Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Audioblast Acidbox - die virtuelle Roland TB-303 für euren Rechner

Audioblast Acidbox - die virtuelle Roland TB-303 für den Rechner  ·  Quelle: Audioblast / gearnews, marcus

Eigentlich gibt es Emulationen der Roland TB-303 wie Sand am Meer. Aber es ist in letzter Zeit ein wenig ruhig in diesem Produktsegment geworden. Jetzt veröffentlicht die Firma Audioblast mit Acidbox einen weiteren 303 Klon für Mac, Windows und Linux mit weitaus mehr Möglichkeiten, als das Original je geboten hat.

Die Bassline der Roland TB-303 ist seit Jahrzehnten ein Kult. Kein Wunder, dass es am Markt unzählige Nachahmungen sowohl als Hardware, aber auch softwareseitig gibt. Acidbox des Herstellers Audioblast ist so eine Software-Emulation. Die grafische Benutzeroberfläche erinnert dagegen überhaupt nicht an das Original. Trotzdem sind alle Regler in ähnlicher Reihenfolge auf dem GUI platziert. Um den Sound noch drastischer nach Acid klingen zu lassen, wurde eine Distortion-Einheit mit vier verschiedenen Distortion-Typen inklusive Drive- und Scream-Regler integriert.

Schön ist der erweiterte Sequencer, der dem der 303 um einiges voraus ist. Denn die Bedienung des alten Kistchens muss erst gelernt sein. Ansonsten ist es gar nicht mal so einfach, coole Bassläufe zu erstellen. Ganz anders mit Acidbox. Hier werden echte Notenwerte eingegeben. Dazu könnt ihr über extra Buttons für jede Note Slide, Accent, Oktave und On/Off festlegen. Wie in jeder modernen Software darf auch Copy, Paste, Import und Export von Sequenzen und Patterns nicht fehlen. Ein Zufallsgenerator setzt zufällig alle Werte im Sequencer. Insgesamt verfügt der Sequencer über 32 Patterns mit einem bis zu 64 Schritten pro Pattern.

Jeder Wert ist frei automatisierbar und kann live editiert werden. Ein MIDI-Ausgang sendet die Sequencer-Daten sogar an die DAW und kann so von anderen Instrumenten genutzt werden. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, sind in der Mastersektion noch ein Ping-Pong-Delay und etliche Presets im Paket. Sehr schön!

Preis und Spezifikationen

Audioblast Acidbox bekommt ihr auf der Internetseite des Herstellers für 39,99 Euro. Das Plug-in läuft auf Mac OSX-, Windows- und Linux-Rechnern standalone, als VST und AU in 32 oder 64 Bit. Eine eingeschränkte Demoversion und das PDF-Handbuch erhaltet ihr ebenfalls auf der Website der Firma. Zur Autorisierung müsst ihr nach der Installation eure angegebene E-Mail-Adresse und die zugeschickte Seriennummer eingeben, um die Software für alle Funktionen freizuschalten.

Mehr Infos

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: