Geschätzte Lesezeit: 49 Sekunden
Melodyne 4.2 Logic Pro X

Melodyne 4.2  ·  Quelle: CElemony / Youtube

Seit Logic X mit dem Update auf 10.4 die ARA 2 Schnittstelle eingebaut hat, warten die User nun auf eine angepasste Version von Melodyne. Das Warten hat ein Ende, denn Celemony hat mit Melodyne 4.2 die essentiellen Features von Logic Pro X eingebaut und machen ARA überhaupt erst sinnvoll.

Melodyne 4.2

Zu erst das Wichtigste: Das Update ist kostenlos. So gehört sich das auch für ein Nachkomma-Update. Der Fokus liegt ganz klar auf Logic und die bessere Integration. Nach dem Update kann man Melodyne einfach als Insert auf eine Spur packen und nach der Wiedergabe sind die Infos in Melodyne drin und können geändert werden.

Dabei wird der Inhalt (dank ARA) on the fly mit dem der Spur angeglichen. Werden Regionen geloopt oder kopiert, finden die Infos auch ihren Weg ins Melodyne. Und vor allem gibt es im Nachhinein kein Gefummel mit den Transferdateien mehr. Das Ganze funktioniert auch in Track Stacks.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: