von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Ami Sampler, ATONE und Solinoid am Freeware Sonntag

Ami Sampler, ATONE und Solinoid am Freeware Sonntag  ·  Quelle: Astriid / GEARNEWS

ANZEIGE

Ami Sampler bringt den Amiga 500 in eure DAW, ATONE Channelstrip erzeugt Wärme und Solinoid ist eine String-Machine. Wieder einmal drei wirklich spannende und coole Plugins, mit denen ihr nicht nur am Sonntag Nachmittag in eurem heimischen Studio Spaß haben werdet – versprochen!

ANZEIGE

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plugins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Astriid Ami Sampler: Amiga-ähnlicher 8 Bit Sampler

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Falls du auf Vintage Sampler stehst, wirst du dieses Freeware Plugin hier wirklich mögen. Denn Ami Sampler von Astriid ist ein kostenloses 8 Bit Sampler-Plugin, inspiriert vom klassischen Commodore Amiga 500 Computer der 80er-Jahre. Damals bot der Amiga vier Kanäle mit 8 Bit Sample-Audio, was zu dieser Zeit wirklich großartig war. Das Plugin hat eine retro-orientierte Benutzeroberfläche, die euch direkt ins Jahr 1985 zurückversetzt. Und das einschließlich eines eher unhandlichen Mauszeigers, aber das gehört natürlich zum Retro-Gesamterlebnis dazu.

Laut Entwickler soll der Ami Sampler eigentlich keine exakte Nachbildung der Amiga-Sound-Maschine sein, sondern vielmehr nur das Gefühl und den Klang dieser Ära in die moderne DAW bringen. Und das Ergebnis ist wirklich cool. Du kannst bis zu zwölf Samples importieren, wobei jedes über eigene Regler für Lautstärke, Panorama, Loop und einen ADSR-Hüllkurvengenerator verfügt. Zudem kann jeder Kanal mit monophoner, vierstimmiger oder achtstimmiger Polyphonie betrieben werden. Zusätzlich bietet der Ami Sampler eine Steuerung zur Reduzierung der Sample-Rate sowie einen „Paula“-Schalter, der die charakteristischen Pan-Einschränkungen des Amiga nachahmt.

Der Ami Sampler unterstützt zudem Drag-and-Drop-Import für die Dateiformate WAV, AIF, 8SVX, sogar IFF (Amiga-Audiodatei), 8 Bit signiertes rohes PCM, mu-law kodiertes BIN (LinnDrum / Drumulator) und BRR (Super Nintendo). Das ist doch mal eine Ansage! Der Entwickler empfiehlt, Samples mit einer Sample-Rate unter 28 kHz zu verwenden, um das vollständige Amiga-Erlebnis zu erhalten.

Das Plugin läuft auf macOS (inklusive Apple Silicon), Linux und Windows standalone, als AU und VST3, AU und LV2.

Hier geht’s zum Download

Analog Obsession ATONE: Ein Vintage Channel Strip

ANZEIGE

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Analog Obsession ATONE ist ein kostenloser Channel-Strip, der nach dem Vorbild der Altec-Hardware aus den 1950ern modelliert wurde. Das Plugin vereint einen A-Type-EQ, Filter und einen 436-Style-Kompressor in einem einzigen Tool. Die Eingangsstufe besteht aus A-Typ-Hochpass- und Tiefpassfiltern. Zwar beinhaltet ATONE keinen Vorverstärker oder Line-Amp, doch laut Analog Obsession kann man mit dem Eingangsregler den EQ-Schaltkreis übersteuern, um eine „bissige OpAmp-Sättigung“ zu erzielen. Wenigstens etwas.

Des Weiteren bietet der EQ drei feste Bänder eines Induktor-basierten Equalizers. Der Kompressor ist einem 436c-Style-Kompressor nachempfunden, dessen Attack- und Release-Zeiten hier im Plugin modifiziert wurden. Der Amount-Regler steuert sowohl die Kompressionsintensität als auch das Makeup-Gain gleichzeitig. DAs ist definitiv klassische Hardware-Analogtechnik, die in eine moderne digitale Produktionsumgebung integriert werden kann.

Das Plugin läuft auf Windows 10 oder höher und macOS 10.11 oder höher (inklusive Apple Silicon Support) als VST3, AU und AAX.

Hier geht’s zum Download

Solcito Musica Solinoid: Eine String-Machine zum Freeware Sonntag

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Solinoid, entwickelt von Solcito Musica, bringt die Klänge klassischer Streichinstrumente in deine DAW. Wie viele analoge String-Machines der 70er-Jahre, bietet Solinoid separate Orchester- und Solo-Sektionen, jeweils mit einer Auswahl an Schwingungsformen und einem einfachen Hüllkurvengenerator. Zusätzlich gibt es einen LFO für Modulationen, mit unabhängigen Kontrollen für Modulationsziel und Intensität in jeder Sektion.

Die Solo-Sektion umfasst ein einfaches Tiefpassfilter, während das Orchesterfilter eher fortgeschrittener ist. Es ermöglicht es nämlich, mit unabhängig einstellbaren Hochpass- und Tiefpassfiltern sowie Modulation durch einen Hüllkurvengenerator oder LFO, klassische Bandpass-Wah-Wah-Effekte einfach zu erzeugen. Das macht richtig Spaß! Da kein Streichinstrument ohne Ensemble-Effekt vollständig ist, bietet Solinoid natürlich ebenso diesen. Solinoid verbindet auf diese Weise den warmen, vollen Klang von Vintage-String-Machines mit modernen Parametern. Und das für jedes moderne Musikgenre.

Das Plugin läuft auf Windows als VST.

Hier geht’s zum Download

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks…

findet ihr hierUnd hier geht es zu allen Ausgaben unserer Serie Freeware Sonntag.

ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.