Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Alexander Zolotov Fractal Bits - so erzeugt man über vier Milliarden Drum Sounds!

Alexander Zolotov Fractal Bits - so erzeugt man über vier Milliarden Drum Sounds!  ·  Quelle: Alexander Zolotov / Gearnews, Marcus

Der App-Programmierer Alexander Zolotov veröffentlicht mit Fractal Bits einen neuen Drum Synthesizer für Smartdevices. Und dieser hat es wirklich in sich. Denn ihr könnt mit dem Instrument über vier Milliarden einzigartiger Drum-Sounds erstellen. Und das nur mit einem Knopfdruck. Dazu sieht die Oberfläche ebenso verrückt aus. Für die elektronisch Musikproduzenten ein tolles Spielzeug!

Fractal Bits

Fractal Bits ist ein neues Instrument des App-Masterminds Alexander Zolotov (bekannt durch Virtual ANS). Und dieses erzeugt auf Basis fraktaler Berechnungen Drum-Sounds. Hier steckt also höhere Mathematik unter der Haube. Die Bandbreite an Variationen ist somit immens groß. Denn ihr könnt mit dem Synth weit über vier Milliarden an unterschiedlichen, aber einzigartigen Klängen generieren. Wow!

Auf der Benutzeroberfläche, die wirklich überschaubar und minimal angelegt ist, seht ihr zwölf Trigger Pads. Die Pads werden je nach Klang grafisch unterschiedlich angezeigt. Ein Klick auf den „Random“ Button lässt die Spiele beginnen. Neue Sounds warten nur darauf angespielt zu werden. Gefallen sie euch nicht? Dann einfach den Button nochmals betätigen. Abspeichern und hochwertiges exportieren (auch über WiFi) ist natürlich auch möglich. Rechts gibt es noch ein paar Parameter zum Einstellen von Volume, Stereobreite und Transpose sowie eine Effektsektion mit Reverb, Overdrive und Lo-fi.

Preise und Daten

Alexander Zolotov Fractal Bits erhaltet ihr im Apple iTunes Store zu einem Preis von 2,29 Euro. Die App läuft auf iOS 9.0 oder höher, ist mit iPhone, iPad und iPod touch kompatibel und belegt 8,4 Megabyte auf eurem iDevice. Sie verbindet sich als AUv3 oder über Audiobus mit anderen Musik-Apps. Über angeschlossene MIDI-Controller könnt ihr das Instrument fernsteuern.

Im Google Play Store kostet die App 2,09 Euro. Sie läuft auf Android 4.1 oder höher und belegt 4,3 Megabyte auf eurem Gerät. Über den USB MIDI Input könnt ihr das Instrument mit einem externen Controller verbinden.

Mehr Infos

Video

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Dirk B.Donald Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Donald
Gast

Gibts sowas auch als VST ?
Wo wir grad beim Thema Samples sind:
Kann mir jemand sagen, wo man so Jazzige, HipHop / RnB / Triphop Samples bekommt ?
Also One Shot Drums, gerne auch kaputt ?
Oder wo nehmen denn diese ganzen EastCoast / WestCoast – HipHopper Ihre Drums her ?

Dirk B.
Editor

Ja ich glaube, die samplen teilweise von alten Funk und Soul Platten. Gib doch einfach mal Hip Hop Drum Samples bei Google ein, da findest du doch bestimmt genug! Ich kann mir das aber mal für einen der nächsten Samples der Woche https://www.gearnews.de/die-besten-sample-packs-und-plug-ins-der-woche-die-uebersicht/ vornehmen.

Hier bekommst du einiges kostenlos: https://samples.landr.com/

Donald
Gast

Hi Dirk, Google habe ich natürlich schon probiert.
Es gibt unzählige Sample Pack Anbieter…
aber meist ist das ausgelutschtes Material.
Von Samples from Mars habe ich zum Beispiel alle Drums,
Aber das ist alles schon so verbraucht. (808 909)
Es gibt auch einige „kleine“ Leute, die selbst erstellte Packs anbieten.
Nur muss man die erstmal finden.
Bei den landr Samples sind ein paar einzelne gute Sachen dabei.
Danke für

Donald
Gast

Edit – Der kostenlose Stuff auf Landr ist Schrott.
Das will man nicht geschenkt.