Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Acustica Audio White

Acustica Audio White  ·  Quelle: Acustica Audio

ANZEIGE

Acustica Audio ist wieder da! Äh, war der Hersteller denn überhaupt weg? Natürlich nicht, aber es gibt ein neues Produkt. White ist gleich eine ganze Suite und besteht aus zwei Plug-ins. Wie immer emulieren/simulieren/modellieren diese ganz besondere Hardware, in diesem Fall das Gear des italienischen White House Mastering Studios – auch bekannt als WSM Labs. Und wie immer gibt es einen reduzierten Preis, wenn ihr in den ersten vier Wochen nach Veröffentlichung einkauft.

ANZEIGE
ANZEIGE

Acustica Audio White

Zwei Tools bietet euch Acustica Audio mit der Suite an. Dazu gehört ein EQ im Pultec-Stil und ein speziell für Mastering-Aufgaben gedachter Preamp mit einer erweiterten Filter-Sektion.

Schauen wir uns erst einmal den EQ an. White3 PEQ-2.0 ist eine Emulation des WSM PEQ-2.0, ein Solid State Equalizer mit einem auf Mastering ausgerichtetes Design. Dieser soll mit einem laut Hersteller „exzellenten“ Einschwingverhalten überzeugen. Damit der Dual Mono EQ optimal im Stereobetrieb funktioniert, sind die hier natürlich nur virtuell vorliegenden Regler gerastert. Eine Bearbeitung in M/S- und L/R-Modi ist ebenfalls vorgesehen.

Die klanglichen Eigenschaften sollen sich jedenfalls für jedes musikalische Genre eignen. Im Gegensatz zu sonst üblichen EQs im Stil des Pultec wurde der Bassbereich gesplittet. Das bietet euch den Vorteil, den Cut und Boost gleichzeitig auf zwei unterschiedlichen Frequenzbereichen anzuwenden. Sehr gute Idee!

Acustica Audio White PEQ-2.0

Acustica Audio White PEQ-2.0

White3 FLT-2.0 nimmt sich einen WSM DLP Dual Line Preamp vor, den Acustica Audio selbst als einen etwas esoterischen passiven Vorverstärker zuzüglich Filter beschreibt. Im Vergleich zu der Vorlage haben sich die Entwickler nicht nehmen lassen, eine zusätzliche Sektion für Filter nach den Spezifikationen des Mastering-Engineers Tommy Bianchi hinzuzufügen.

Die Fans von Acustica Audio jubeln, andere kratzen sich am Kopf. Wer den Hersteller kennt, weiß, dass es wie gehabt zwei Versionen der Plug-ins gibt. Neben der Standard-Version setzt die ZL-Version (ZL steht für Zero Latency) für etwas präzisere Qualität bereit, verlangt dem Prozessor aber etwas mehr Leistung ab. Und in dieser Hinsicht sind die Produkte des Herstellers ja oft sowieso nicht ohne.

Acustica Audio White PEQ-2.0 und FLT-2.0

Acustica Audio White PEQ-2.0 und FLT-2.0

Spezifikation und Preis

Acustica Audio White bekommt ihr bis zum 5. Oktober 2021 auf der Website des Herstellers zum Preis von 110 Euro (danach 169 Euro). Die Plug-ins laufen auf macOS 10.14 oder höher und Windows 10 oder höher als VST, AU und AAX. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch findet ihr auf der Produktseite als Download. Für die Installation und Lizenzierung ist die Aquarius-Software des Herstellers zuständig.

Weitere Infos über Acustica Audio White

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Acustica Audio White: Die geheimen Tools von White Sound Mastering”

  1. Benny Lava sagt:

    Passiver Vorverstärker?
    Gibts ein Perpetuum Mobile dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.