Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
3 Sigma Audio Tactical Nuke

3 Sigma Audio Tactical Nuke  ·  Quelle: 3 Sigma Audio

3 Sigma Audio Tactical Nuke Wavetable Auswahl

3 Sigma Audio Tactical Nuke Wavetable Auswahl  ·  Quelle: 3 Sigma Audio

3 Sigma Audio bringt uns mit Tactical Nuke einen Verzerrungs-Effekt, der mit „totaler Audio-Zerstörung“ droht. Das Plug-in eignet sich aber nicht nur für Gitarren, auch Synthesizer- und Drum-Spuren können von ein bisschen Zerstörung profitieren. Der Name klingt zwar brachial, Tactical Nuke kann aber auch „zaghaft“ arbeiten.

3 Sigma Audio Tactical Nuke

Das Plug-in ist von hybriden Wavetable-Verzerrern inspiriert und soll den Spagat zwischen analogem und digitalem Charakter machen. Das heißt, sowohl eine leichte „analog klingende“ Verzerrung als auch brutales digitales Clipping sollen möglich sein. Als Basis stehen 512 Wavetables bereit, eigene dürfen aber importiert werden.

Als erstes kommt eine Preamp-Distortion, die subtil oder auch extremer (wie bei Effektpedalen für Gitarre) ausfallen kann. Davor sitzt aber noch der Tone-Regler, mit dem ihr das Signal in der Frequenzcharakteristik einstellt. Tone könnt ihr aber auch auf Bypass stellen, wenn das Signal unbearbeitet in den virtuellen Preamp gehen soll. Mit Sample-Reduction könnt ihr den inneren „Bitcrusher“ raushängen lassen und Aliasing/Artefakte erzeugen. Aber auch der andere Weg ist möglich: Oversampling hilft dabei, extreme Verzerrungen etwas feiner ausfallen zu lassen.

Die Wavetable-Distortion ist quasi das Zentrum des Geschehens. Waveshaping ist das Prinzip, hier passiert das eben mit Wavetables. Zwei von 512 können dafür gleichzeitig benutzt werden, sogar das Überblenden dazwischen funktioniert.

Die Bit-Manipulation bietet drei Optionen für das „Bearbeiten“ des Signals. Bit-Crushing reduziert die Sample-Rate von 16 bis auf 1 Bit. Das klingt schon ziemlich brutal. Der Masking-Knob manipuliert einzelne Bits. Bitmaskierung nennt man das in der Informatik. Bit-Buttons funktioniert so ähnlich, nur dass hier jedes einzelne Bit verändert werden kann. Das klingt sehr spannend! Da muss ich direkt an den OTO Biscuit denken. Der hatte auch noch ein Filter. Oh ja, das gibt es hier ebenfalls! Ein zweipoliger Tiefpass mit leichter Resonanz. Damit können die eventuell entstehenden harschen Frequenzen im Höhenbereich etwas gedämpft werden.

Das GUI gefällt mir nicht besonders, da würde ich gerne eine andere Oberfläche sehen. Die bestehende darf jedenfalls skaliert werden, von 1080p bis 4K.

Spezifikation und Preis

Sigma Audio Tactical Nuke ist als VST3, AAX und AU für Windows 7 (und höher) sowie macOS 10.8 (und höher) erhältlich. Das Plug-in läuft auf macOS in 64 Bit, auf Windows sowohl in 32 und 64 Bit. Der Preis liegt bei 35 US-Dollar, aktuell knapp 32 Euro.

Weitere Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: