von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
25 Jahre Native Instruments: Limitiertes Gear und ein Gratis-Instrument

25 Jahre Native Instruments: Limitiertes Gear und ein Gratis-Instrument  ·  Quelle: Native Instruments

ANZEIGE

Wie die Zeit vergeht! Vor 25 Jahren legte Stephan Schmitt mit Generator den Grundstein für einen der heute bekanntesten Hersteller im Bereich der Musikproduktion. Native Instruments feiert den 25. Geburtstag und wir dürfen jetzt schon gespannt sein, was sich das Unternehmen aus Berlin dafür alles ausgedacht hat. Mit einem kostenlosen Kontakt-Instrument und limitiertem Gear in zwei Farbvarianten geht es zunächst los.

ANZEIGE
ANZEIGE

25 Jahre Native Instruments

Als es 1996 mit Generator losging, hatten viele Menschen vermutlich noch nicht auf dem Schirm, welche Rolle Software in der Zukunft (also quasi heute) in der Musikproduktion spielt. Für das Unternehmen Native Instruments legt der Vorgänger zum heutigen Reaktor quasi den Grundstein. Weitere Meilensteine sollen im Laufe der Jahre mit Software wie FM7, Absynth, Traktor, Kontakt, Komplete, Guitar Rig, Massive und Hardware wie Traktor Kontrol, Komplete Kontrol oder Maschine folgen.

Das 25-jährige Jubiläum ist natürlich eine gute Gelegenheit, diese Highlights mit ein paar Goodies Revue passieren zu lassen. Genau aus diesem Grund gibt es limitierte Hardware und einen kostenlosen Download.

Native Instruments Maschine

Native Instruments Maschine

Zunächst schauen wir uns mal das Gear an. Diese Sonderauflagen sind in den exklusiven Farbvarianten Ultraviolet und Vapor Gray erhältlich. Insgesamt gibt es Maschine+, Maschine Mk3, Komplete Kontrol S49 und S61 sowie Traktor Kontrol S4 und Traktor Kontrol X1 in diesen Farben. Sieht schick aus – ich persönlich bevorzuge aber weiterhin die Farbe Schwarz (jaja ich weiß, Schwarz ist keine Farbe!) bei Hardware.

Wer auf limitierte Sachen steht, muss allerdings uch einen Aufpreis bezahlen. Zum Vergleich: Während ihr die „normale“ Maschine+ aktuell bei Thomann* für 1095 Euro bekommt , bezahlt ihr für das Sondermodell 1329 Euro (hier bei Thomann*). Kann ja sein, dass ihr irgendwann dafür viel Geld bekommt, aber das ist schon ein deutlicher Preisunterschied. Andererseits würde ich aber auch definitiv mehr bezahlen, um einen Moog Grandmother in Schwarz zu bekommen. Spezielles Design kostet eben immer ein bisschen mehr.

Native Instruments Twenty Five Kontakt-Instrument

Native Instruments Twenty Five Kontakt-Instrument

Kostenlos: Twenty Five

Native Instruments hat aber auch ein Geschenk für uns. Mit Twenty Five gibt es nämlich ein kostenloses Kontakt-Instrument, das quasi die letzten 25 Jahre des Herstellers in Sound abbildet. Zwei Klangquellen kombiniert ihr hier zu neuen Sounds und verwandelt diese mit Makro-Reglern in komplett neue Klänge.

150 Pad- und Lead-Sounds sind hier enthalten, der 2,41 große Download läuft auch mit dem kostenlosen Kontakt Player. Sehr schön! Das Angebot gilt übrigens bis zum 31. Dezember 2021 – ob es trotzdem wieder ein Gratis-Goodie kurz vor Weihnachten gibt?

Verfügbarkeit

Die limitierte Auflage ist ab sofort erhältlich, bei Thomann bekommt ihr bereits einiges davon – hier ein Überblick*.

Den Download von Twenty Five findet ihr hier.

Weitere Infos über Native Instruments 25

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Affiliate-Link

Bildquellen:
  • Native Instruments Maschine: Native Instruments
  • Native Instruments Twenty Five Kontakt-Instrument: Native Instruments
25 Jahre Native Instruments: Limitiertes Gear und ein Gratis-Instrument

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.