Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Yamaha YH-E700A, TW-E7A, TW-E5A: Kabellose Kopfhörer mit True Sound

Yamaha YH-E700A, TW-E7A, TW-E5A: Kabellose Kopfhörer mit True Sound  ·  Quelle: Yamaha

Gleich drei neue Kopfhörer möchte Yamaha euch vorstellen. Alle Modelle wurden mit Qualcomm entwickelt, sind kabellos und sollen durch eine lange Akkulaufzeit überzeugen. Der Over-Ear-Kopfhörer YH-E700A bietet dazu Active Noise Cancelling (ANC), die In-Ears W-E7A und TW-E5A sind vor Wasser geschützt. Alle Kopfhörer sind in zwei Farbvarianten (schwarz und weiß) erhältlich.

YH-E700A

ANC ist sehr beliebt, in diesem geschlossenen Over-Ear-Kopfhörer steckt ein von Yamaha entwickeltes System drin. Das hat vor dem Active Noise Cancelling  zusätzlich das Wort „Advanced“ stehen. Die sogenannte Listening Optimizer Technologie greift auf mehrere interne Mikros zurück, um damit jede Veränderung der Hörumgebung zu erfassen. Alle 20 Sekunden misst das System ergänzend, ob die Over-Ears die individuellen Ohrformen richtig abdichten und wie viel Luft entweicht. In Echtzeit wird dann die Wiedergabe so optimiert, dass der Sound so original wie möglich bleibt.

Neben dem ANC-Modus könnt ihr auch auf Ambient umschalten, dann hört ihr die Umgebungsgeräusche zusätzlich zu der Musik. Das ist für Gespräche praktisch oder wenn ihr den Leuten um euch herum vormachen wollt, dass ihr „ja gar nichts mitkriegt“.

Im Inneren sorgt ein 40-Millimeter-Treiber für einen Frequenzgang von 8 bis 40.000 Hz, das nennt der Hersteller „Yamaha True Sound“. Mit aktiviertem ANC könnt ihr bis zu 35 Stunden hören – das klingt nach einer amtlichen Akkuleistung. Natürlich könnt ihr auch ein Kabel (über eine 3,5-Millimeter-Buchse) anschließen, der kabellose Betrieb läuft über Bluetooth 5.0. Als Codecs sorgen SBC, AAC und aptXTM Adaptive für verlustfreie Übertragungen.

Yamaha YH-E700A

Yamaha YH-E700A

TW-E7A und TW-E5A

Falls ihr nichts auf die Ohren wollt und euch Kopfhörer lieber in die Ohren steckt, bieten sich TW-E7A und TW-E5A an. 6,2-Millimeter-Treiber versorgen euch mit einem Frequenzgang, der von 20 Hz bis 20 kHz geht. Die IPX5-Schutzart garantiert den Schutz vor Wasser – ganz konkret vor „Strahlwaser“. Die Earbuds sollten also nicht nur Regen verkraften, sondern auch das Wasser aus dem Gartenschlauch. Die Akkulaufzeit liegt bei den zwei Modellen jeweils knapp 5 oder 6,5 Stunden. Die mitgelieferten Cases ermöglichen drei zusätzliche Aufladungen.

Auch hier funktioniert die Übertragung über Bluetooth 5.0 (mit SBC, AAC und aptXT Codecs). Google Assistant oder Siri benutzt ihr für die Sprachsteuerung. TW-E5A verfügt zusätzlich über ANC und Ambient-Modus.

Verfügbarkeit und Preise

TW-E7A und TW-E5A sind bereits im Oktober erhältlich, YH-E700A kommt im Dezember. TW-E7A kostet 243,00 Euro, TW-E5A ist für 174,00 Euro zu haben und den Preis des YH-E700A wissen wir noch nicht.

Weitere Infos

Video

2 Antworten zu “Yamaha YH-E700A, TW-E7A, TW-E5A: Kabellose Kopfhörer mit True Sound”

  1. Alexander sagt:

    gibt es hierzu angaben zur Latenz im Kabelbetrieb?
    Ich möchte den Kopfhörer auch gern zum üben verwenden und wenn der natürlich etwas an Latenz hat funktioniert das nicht und ich brauch erst wieder einen zweiten.

    • Dirk B. sagt:

      Ich habe diesbezüglich keine Infos entdeckt. Bei Betrieb mit dem Kabel würde ich aber nicht von spürbaren Latenzen ausgehen. Zur Not kannst du das ANC ja auch immer deaktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.