Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
XXY Oscilloscope - das kostenlose Messgerät im Browser

XXY Oscilloscope - das kostenlose Messgerät im Browser  ·  Quelle: Neil Thapen

XXY Oscilloscope - das kostenlose Messgerät im Browser

XXY Oscilloscope - Darstellung 2  ·  Quelle: Neil Thapen

Musik visualisieren ist im allgemeinen recht kostspielig. Für Hardware- und auch Software-Analyzer muss einiges auf den Tisch gelegt werden. Trotzdem sind solche Hilfsmittel während der Musikproduktion und vor allem zur Finalisierungsphase eines Songs sehr wichtig. Zur Darstellung der Schwingungen eines Sounds dient ein Oszilloskop, das jetzt kostenlos als Browser App vorliegt. XXY Oscilloscope läuft in fast allen Internetbrowsern und verarbeitet importiertes Audiomaterial, sowie den Mikrofoneingang des Rechners. Leider funktioniert es jedoch nicht auf meinem iPhone.

Wer wollte nicht schon immer mal seine Songs oder andere x-beliebige Audiosignale durch ein Oszilloskop jagen? Jetzt kann es wirklich jeder – Internetzugang vorausgesetzt. XXY Oscilloscope lässt die Linien zu eurer Musik tanzen. Somit können versierte ihre Sounds analysieren und vielleicht sogar Fehler erkennen.

Die Browser-App stellt obendrein noch einen Signalgenerator zur Verfügung. Hier könnt ihr mathematische Formeln eingeben und Schwingungen erzeugen. Ganz oldschool-like. Schwingungen können in der Zeitachse von links nach rechts angezeigt werden, aber auch kreisförmig, um das Stereofeld sichtbar zu machen. Wer die Farbe Grün nicht mag, kann XXY Oscilloscope farblich anpassen.

Also wer schon immer mal den eigenen Song durch ein Oszilloskop leiten wollte: Jetzt geht es spielend einfach! Nur der Rechner sollte stark genug sein, dass das Ganze auch flüssig abläuft.

Preis und Spezifikationen

XXY Oscilloscope könnt ihr über die Internetseite des Herstellers kostenlos ausführen. Ihr braucht hierzu lediglich einen internetfähigen Rechner und einen Internetbrowser. Audio erhält die App über einen Mikrofoneingang, importierte Audiodateien oder eine Schaltung über Soundflower oder ähnliche Audiorouting-Programme. Ich habe die Applikation auf meinem MacBook Pro 13“ (2013) mit macOS 10.12.6 und Safari getestet. Leider läuft XXY Oscilloscope recht ruckelig bei jeder Mausbewegung und mein Lüfter springt an. Die Funktion „Disable upsampling“ mindert die CPU-Last jedoch wieder. Auf meinem iPhone und iPad funktioniert die Browser-App leider nicht. Vielleicht aber mit Android? Feedback ist willkommen.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.