von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
W.A. Production Imprint Multiband Transient Shaper

W.A. Production Imprint Multiband Transient Shaper  ·  Quelle: W.A. Production

ANZEIGE

Wir haben hier schon das eine oder andere Plug-in von W.A. Production vorgestellt. Imprint ist ein Neuzugang und erledigt die Dynamikbearbeitung von einzelnen Spuren. Damit werden die Kicks fetter und knallen mehr oder der Bass bekommt ein bisschen mehr Druck. Häufig arbeiten Transient Shaper mit dem ganzen Signal, hier wird dieses in drei Bänder aufgeteilt, die unterschiedlich bearbeitet werden. Und wie bei den anderen Tools des Entwicklers ist der Anschaffungspreis recht niedrig, besonders mit dem netten Rabatt zur Einführung.

ANZEIGE
ANZEIGE

W.A. Production Imprint

Imprint zerlegt einkommende Signale in drei Frequenzbänder. Die Crossover-Frequenzen stellt ihr dafür nach Belieben ein und auch den Gain für die ausgewählten Bänder. Dazu bekommt ihr Kontrolle über den Mixanteil eines bearbeiteten Frequenzbands. Mit einer grafischen Darstellung, die in Echtzeit generiert wird, behaltet ihr alles im Blick. Wenn ihr auf das Imprint-Logo klickt, wird der Bypass ein- oder wieder ausgeschaltet. Das Plug-in sorgt dafür, dass dabei keine störenden Klicks entstehen.

Damit ihr die Transienten so richtig in den Griff bekommt, gibt es hier die erweiterten Einstellungen. Die Breite (Width) des Peaks oder Attacks und Release könnt ihr da ganz genau justieren. Der Smooth-Regler macht die Transienten ein bisschen runder und weicher, wenn es zu sehr knallen sollte.

Regler für die Ausgangslautstärke und Master Gain sind auch noch eingebaut. Mit 20 Presets für übliche Anwendungen könnt ihr direkt loslegen. Neben dem Plug-in bekommt ihr noch eine Anleitung als PDF, ein Video erklärt die einzelnen Funktionen.

Die meisten Plug-ins von W.A. Production sind relativ günstig und zur Einführung gibt es immer einen ordentlichen Rabatt. Ich habe noch nie ein Plug-in dieses Herstellers benutzt, mich würde mal interessieren, ob ihr was dazu erzählen könnt. Das GUI und der überschaubare Preis sprechen mich schon irgendwie an.

Spezifikation und Preis

Imprint läuft ab Windows 7 und macOS 10.5 sowohl in 32 und 64 Bit und ist als VST, AU (Mac) und AAX (Pro Tools 11 und höher) erhältlich. So sparsame Anforderungen sieht man auch nicht mehr häufig! Der Preis zur Einführung ist mit 12 US-Dollar sehr entgegenkommend, normalerweise müstet ihr 39 US-Dollar bezahlen. Eine Demoversion gibt’s übrigens ebenfalls.

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

W.A. Production Imprint Multiband Transient Shaper

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.