Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Virtual DJ 2018

Virtual DJ 2018  ·  Quelle: Virtual DJ, gearnews

Soeben haben Atomix, ihres Zeichens Hersteller der Software Virtual DJ 2018, bekanntgegeben, dass ihr DJ-Programm nun von Haus aus den neuen Native Instruments Traktor-Kontrol S2 MK3 und die beiden DJ-Controller Hercules DJControl Inpulse 300 and DJControl Inpulse 200 unterstützt. Traditionell gehört Virtual DJ, das sich neben Controllern auch mit Remote App und Timecode versteht, zu den am besten ausgestatteten Programmen in Sachen Hardware-Unterstützung. Nicht nur, dass die Programmierer stets am Ball sind, um schnellstmöglich neueste DJ-Gear zu mappen, auch die Liste der Exoten und nach etlichen Jahren noch immer funktionierenden „Veteranen“ ist beträchtlich.

Innovationsfreude wird bei Atomix ebenfalls großgeschrieben: So bietet Virtual DJ 2018 unter anderem Visual FX, konfigurierbare Buttons, Plattenwünsche via Twitter-Anfrage, Sandboxing, AV-Broadcasting, Skins und Erweiterungen, Lichtsteuerung und Musik-Streaming, zu dem demnächst auch Soundcloud zählen darf. Wer also einen der genannten Controller in Kombination mit Virtual DJ betreiben oder seine alte Kommandozentrale für VDJ ersetzen möchte, an der Software soll´s nicht liegen, allerdings gibt es ja mitunter noch ein Sümmchen zu investieren.

Die Controller-Edition für den S2 oder die Inpulse kostet 99 Dollar, Die Lifetime-License liegt bei 299,-, der Monatsplan bei 19,-. für VDJ Pro. Business kostet zwischen 99 und 166 Bucks pro Monat, inkl. Karaoke, MP3 und Video-Content.  Ob, und wenn ja dann wann, der S4 MK3 mit den Haptic Drives eingebunden wird, steht  allerdings noch in den Sternen. Die Display-Geräte S8 und S5 sowie D2  jedenfalls sind nicht offiziell bei Atomix gelistet. (Stand: Nov-2018)

Weitere Infos auf der Herstellerwebsite.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: