von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Universal Audio Hitsville EQ Collection

Universal Audio Hitsville EQ Collection  ·  Quelle: Universal Audio

ANZEIGE

Universal Audio veröffentlicht ein neues UAD-Update. Version 10.1 liefert neben ein paar Verbesserungen auch neuen Inhalt. Die Hitsville EQ Collection nimmt sich legendäre Equalizer aus einem ebenfalls legendären Studio vor. Unter Lizenz des Motown Museums entstand eine Emulation der Equalizer aus dem Hitsville U.S.A. Studio, in dem Motown-Stars wie Marvin Gaye, Stevie Wonder, Diana Ross, The Jackson 5 oder Smokey Robinson aufgenommen haben.

ANZEIGE
ANZEIGE

Universal Audio Hitsville EQ Collection

Mit dieser EQ-Sammlung sollst du nun den magischen Motown-Sound in deine DAW bekommen. Die Emulationen laufen nicht nur auf den UAD DSPs, sondern ebenso nativ mit UAD Spark.

Zu der Sammlung gehören der als Allrounder gedachte Graphic-EQ und der speziell für Mastering-Aufgaben brauchbare Disk-Mastering-EQ. Dieser Equalizer ist zum ersten Mal als Emulation erhältlich und bietet Funktionen wie Mid/Side-Bearbeitung oder die laut Universal Audio für den Motwon-Sound verantwortliches typisches Filter. Eine weitere Spezialität betrifft die Option für wie beim Half-Speed-Mastering entstehenden Frequenzeinstellungen. Dabei halbieren sich quasi die auf den sieben Bändern angegebenen Frequenzen (50, 130, 320, 800, 2000 5000, 12500 Hz).

Die raren Hardware-Vorlagen wurden übrigens extra für das hauseigene Studio gebaut, deshalb sind diese eigentlich nur noch im Detroiter Motown Museum zu finden. Die Interfaces der Plug-ins orientieren sich am eigentlich ziemlich kruden Look der Originale. So kommt bei dir richtiges Motown-Feeling auf!

Die Vorlage der Hitsville EQ Collection im Motown Museum

Die Vorlage der Hitsville EQ Collection im Motown Museum

UAD 10.1 Update

Neben der neuen EQ-Sammlung gibt es ein paar weitere Neuheiten, die aber wirklich marginal ausfallen. Für die Plug-ins von Studer A800 und Lexicon 224 erwarten dich neue Retina-taugliche Grafiken, außerdem spricht Universal Audio von Support für macOS 12 Monterey und Windows 11.

Preise und Daten

Die Hitsville EQ Collection ist für alle Nutzer von Apollo Interfaces und/oder Abonnenten von UAD Spark verfügbar, einzeln beträgt der Preis 299 Euro.

Universal Audio UAD 10.1 gibt es für alle registrierten Benutzer als kostenlosen Download auf der Website des Herstellers. Das Update lässt sich aber auch über die installierte UAD App herunterladen. Installiert werden alle Plug-ins in neuer Version sowie die neuen Ergänzungen.

Die Software läuft auf macOS 10.14 oder höher (inklusive M1 Support) und Windows 10 oder höher. Die Plug-ins laufen als AU, VST und AAX in 64 Bit. PDF-Benutzerhandbücher gibt es ebenso auf der Internetseite als Download.

Weitere Infos

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Die Vorlage der Hitsville EQ Collection im Motown Museum: Universal Audio
Universal Audio Hitsville EQ Collection

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Universal Audio UAD 10.1: Hitsville EQ Collection bringt Motown-Sound”

    Dany sagt:
    0

    Wann gibts denn das Update.
    Auf der Website von UAD steht nichts
    da gibts nur v 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert