Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
TWA Minimorph

Das Minimorph Pedal von TWA  ·  Quelle: godlyke.com

Für die kreativen Soundscaper, die auf der Suche nach neuen und ungewöhnlichen Gitarrensounds sind, hat der Hersteller TWA mit dem Minimorph Dynamic Waveshaper nun ein weiteres interessantes Pedal im Angebot. Das Minimorph basiert dabei auf der Schaltung des ausladenderen Dynamorph Pedals, verzichtet aber auf Features seines großen Bruders und tritt so deutlich kompakter auf den Plan.    

TWA Minimorph Dynamic Waveshaper

Beim Hören der ersten Demo des in den USA hergestellten Pedals fällt es schwer, dieses eindeutig zuzuordnen. Geboten werden hier auf jeden Fall weiche Verzerrungen, Sounds in Richtung  Fuzz und auch Synth-artige Färbungen. Dabei reagiert das Minimorph in jeder Einstellung auf die Anschlagintensität des Spielers und gibt sich so äußerst vielseitig. 

Für die Klangerzeugung wurden unter anderem zwei High-Gain-Preamps in Serie geschaltet, die sich über Gain und Drive kontrollieren lassen. Mit einem Morph-Poti kann außerdem der Output des Distortion-Effekts gesteuert werden. Weiterhin steht eine Dry-Option zur Verfügung, mit der das unbearbeitete Gitarrensignal hinzugemischt werden kann. Ein Level-Poti regelt das gesamte Output-Signal. Last but not least hat der Hersteller seinem Schützling einen Mode Switch spendiert, der zwei EQ-Einstellungen parat hält und damit ebenfalls eine entscheidende Wirkung auf den Sound hat. Auch dieses Pedal arbeitet mit einem True Bypass. Hört euch mal die Klangbeispiele im verlinkten Video an. Besonders die Synth-artigen Klänge haben mir sehr gut gefallen und machen Lust auf mehr. 

Preis

Auf der Hersteller-Website ist das Pedal momentan mit 189 Dollar gelistet. Das Release-Datum wird wohl noch bekannt gegeben. 

Mehr Infos

Website des Herstellers

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: