Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
HoRNet HTS9 Tube Screamer TS-9 PLug-in Emulation GUI

Endlich mal ein TS-9 statt immer wieder TS-808 Emulationen  ·  Quelle: HoRNet

Wirklich berühmte Verzerrer für E-Gitarre gibt es nicht ganz so viele, aber von den wenigen ist der Tube Screamer von Maxon bzw. Ibanez auf jeden Fall einer. Über die Zeit gab es verschiedene Schaltungen und jede hat ihre Fans. Oft spricht die Welt nur vom TS-808, dabei sind andere ebenso spannend wie der TS-9. Allerdings geibt es davon kaum Plug-ins für die DAW – HoRNet hat mit dem HTS9 das entsprechende Plug-in vorgestellt.

Neben den üblichen (virtuellen) Reglern Drive, Tone und Level hat HoRNet der 80s Overdrive-Emulation zusätzlich zwei Schieberegler verpasst: Analog Emulation und Analog Hiss. Beide sollen typisch analoge Charakteristik dazurechnen.

Außerdem bietet es zwei Grundcharakteristika: Der eine Modus verzerrt erst ab 720 Hz aufwärts, was matschen vermeidet, der andere ist eine Art Tone Shaping, der den Tone-Charakter von Low Shelf in High Shelf wandelt. Nicht abstellbar ist das mit 3 dB/Oktave eingestellte Lowpass-Filter – soll Zischen und Rumpeln vermeiden.

Anders als beim Original ist die Gain-Compensation, die bei steigender Verzerrung den Pegel konstant hält. Außerdem soll es automatisch oversampeln, bei 44,1 kHz vierfach, bei 88,1 und 96 kHz zweifach.

Ob man nun Fan vom TS-9 oder dem fast identischen TS-808 mit dem etwas weicherem Klang ist: Warum nicht beide in der DAW haben? Ob das HTS9 aber nun wirklich wie das Hardware-Vorbild klingt, kann man freilich nicht ohne Direktvergleich sagen. Aber immerhin ist es mal ein Hersteller, der sich dem unliebsamen Bruder annimmt.

Preis und Formate

Kostenpunkt sind 6,99 Euro und das HTS9 Plug-in gibt es als 64 Bit Version für OSX und Windows als AU, VST, VST3 oder AAX. Ist jetzt kein Superpreis, zumal es den TS-808 sehr überzeugend kostenlos gibt, aber immerhin eine Möglichkeit.

Mehr Infos