von Marcus Schmahl | 3,2 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Teenage Engineering Choir: singende Holzpuppen für 250 US-Dollar?

Teenage Engineering Choir: singende Holzpuppen für 250 US-Dollar?  ·  Quelle: Teenage Engineering

ANZEIGE

Teenage Engineering Choir ist das passende Weihnachtsgeschenk für eure Verwandten und Bekannten. Wenn nur nicht der Preis wäre. Aber das sind wir von dem Hersteller mittlerweile gewohnt. Insgesamt könnt ihr acht verschiedene Holzfiguren bestellen, die jeweils kulturell einen Erdteil widerspiegeln sollen. Der Clue an dem Ganzen ist, dass jede diese Holzschnitzereien singen kann. Und das in unterschiedlichen Ranges. 2000 US-Dollar solltet ihr euch für die komplette World-Music-Band aber zur Seite legen. Dann ist Weihnachten gerettet!

ANZEIGE
ANZEIGE

Teenage Engineering Choir singt für euch die Klassiker

Mit den tollen Namen carlo, leila, miki, ivana, bogdan, gisela, olga und hatshepsut präsentieren die Design-freudigen Schweden den Teenage Engineering Choir. Acht Holzfiguren, die natürlich singen können. Und das zusammen und in den höchsten (und tiefsten) Tönen in Sync miteinander. Die Synchronisation scheint noch weiter zu gehen. Denn im Produktvideo werden sie von einem OP-1 Field begleitet. Insgesamt halten die kleinen Püppchen drei bis vier Stunden durch, so dass ihr euch auf ein wirklich langes Konzert einstellen könnt. Und das in allen Sprachen der Erde. Ach so: Die Figuren reagieren sogar auf Bewegung und Gesten! Das muss ich doch mal ausprobieren.

Die Figuren reagieren sogar auf Gesten!

Die Figuren reagieren sogar auf Gesten!

Nachdem die Firma vor Kurzem ein Bier mit einer „designten“ Bierdose vorgestellt hat und jetzt mit Teenage Engineering Choir diesen Weg eingeschlagen ist, hoffen wir doch, dass es sich nächstes Jahr wieder in Richtung interessanter Musikinstrumente entwicklen wird. Wem die komplette Kombo mit einem Gesamtpreis von zirka 2000 US-Dollar zu teuer ist, kann die Figuren auch einzeln erwerben.

Preise und Daten zu Teenage Engineering Choir

Die acht einzelnen Figuren aus dem Teenage Engineering Choir erhaltet ihr im Webshop des Entwicklers für je 249,00 US-Dollar. Die Figuren sind im Durchschnitt 130 x 130 x 280 mm groß und wiegen in etwa 1000 g. Ihr könnt sie zwecks Sync miteinander und mit externen MIDI-Equipment verbinden. Eine ortho remote ist zum Starten, Stoppen und zur Einstellung der Lautstärke dabei.

Teenage Engineering OP-1 field

Teenage Engineering OP-1 field

Kundenbewertung:
(7)
Teenage Engineering OP-Z

Teenage Engineering OP-Z

Kundenbewertung:
(57)

Weitere Informationen zu Teenage Engineering Choir

Video zu den singenden Holzfiguren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Die Figuren reagieren sogar auf Gesten!: Teenage Engineering
Teenage Engineering Choir: singende Holzpuppen für 250 US-Dollar?

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

8 Antworten zu “Teenage Engineering Choir: singende Holzpuppen für 250 US-Dollar?”

    Mark sagt:
    7

    Junge, was haben die denn genommen, dass die derart schräges Zeugs rausbringen?
    Eines bewundere ich aber und es ist gleichzeitig ein Rätsel:
    wie TE derartige Preise für solche Nischenprodukte aufrufen kann und dabei nicht krachen gehen.
    Gibts denn wirklich so viele Leute, die sich Bier bei einem Musikinstrumentenhersteller kaufen, sich dann von ner Holzpuppe besingen lassen und mit nem 2.000 Euro Spielzeug mitklimpern. Das alles natürlich gemixt durch den hauseigenen 1.200 Euro Minimixer…
    ich kapiers nicht.
    und hässlich sind die Produkte auch noch (in meinen Augen)

      Joerg sagt:
      0

      Was nur echt krass ist und damit offenbar ein Indikator, dass die Schweden doch nicht sooo weit vom aktuellen Zeitgeschehen und Begehren der Masse sind: OP-1 Field ist bei T-mann aktuell auf Verkaufsrang 2! bei Synths. Scheinbar ist also Geld im Haus bei den Leuten… Hätte ich NIE gedacht, als die den rausgebracht haben…

      Curtis Chip sagt:
      0

      genau mein Gedanke !
      Toys for rich Kids

    Humpink sagt:
    4

    Ich find die Dinger eigentlich super, 250 für alle und ich hätte sofort bestellt.
    Sind aber wohl 2000 für alle, da kann ich mir ja auch gleich einen richtigen Chor mieten…

    Sonja Dammriss sagt:
    0

    Schau dich doch um, die Boomergeneration ist riesig und 2000€ sind für die meisten 50-jährigen, die ihr Leben lang gearbeitet hat, nicht wirklich viel.

      Specktorpedo sagt:
      4

      2k sind nun auch nicht viel. Keine Dependents (=Familie), keine Kredite (sprich kein neues Leasingfahrzeug und keine Immobilie(n), vernünftiger Beruf, kein Apfelkult, und schon überlegt man eher weniger obs nach den Zweit- oder Dritturlaub noch für paarmal pro Jahr Erwachsenenspielzeug reicht.
      Hat nix mit Boomern zu tun (geht alles weeeit unter 50), eher mit Chancen wahrnehmen und bissl planen / abwägen. Man kann sich auch in eine bestimmte Opferrolle reinreden… 🙄

    Marco 🤭 sagt:
    0

    Ganz ehrlich, die Verantwortlichen dieses Produktes müssen wirklich zu viel geraucht haben! Trotzdem obwohl es eigentlich eine coole Idee wäre, trotzdem, so verrückt zu sein dies noch tatsächlich umzusetzen ist so sinnlos. Die haben zu viel Zeit, keine Sorgen, sowas wirklich unnötiges zu produzieren. Ja für einen Haufen Geld und dazu so unnötig und nutzloser Luxus. Aber vielleicht mag ich es ja auch nicht, weil am Ende lediglich irgendwelche Neureichfuzzis die seit neusten ihren guten Charakter auf dem Friedhof begraben haben, nun diejenigen sind, die sich so einen sprichwörtlichen Quatsch mit Sosse kaufen für unsinnig viel Geld.

    MaLu sagt:
    4

    1. Frage: kann man die auch mit Opium-Räucher-Kerzen bestücken?

    2. Frage: lallen oder jodeln die Dinger (dank integriertem Alk-Sensor) sogar wenn man sie mit dem neuen „Bräu“ von TE übergießt?

    Asterix würde sagen: die spinnen, die Schweden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert