Kommt der Pioneer DJ XDJ-RX2 in Kürze?

Kommt der Pioneer DJ XDJ-RX2 in Kürze?  ·  Quelle: youtube/Pioneer DJ

Es scheint, als müssen wir nicht mehr lange auf den Pioneer DJ XDJ-RX2 warten. In der  Produktankündigung zum DDJ-XP1 taucht ein Foto der Multiplayer-Serie auf und dort ist neben dem XDJ-1000 MK2 und CDJ2000NXS2 eine neue Standalone-Workstation für rekordbox zu sehen, mutmaßlich der XDJ-RX2, der demnach die Nachfolge des in 2015 releasten XDJ-RX antreten dürfte.

Entgegen einiger Spekulationen handelt es sich dabei nicht um einen Vierkanäler, es bleibt beim Dual-Deck-Layout, aber Pioneer haben am Design und Layout gefeilt, die Effekt- und Pad-Sektionen erweitert und einige neue Bedienelemente platziert. In der Effektsektion ist ein Parameter-Regler auszumachen, so wie man es von den Clubmixern des Herstellers kennt. Ohnehin orientiert sich das Layout im Zentrum in der Revision noch näher an den aktuellen Mischpulten des Herstellers, als es beim Vorgänger der Fall war. Die im Bild zu sehende Performance Pad-Sektion ist auf 8 Pads angewachsen und es scheinen andere Buttons verbaut zu sein. Das dürfte der Live-Remix-Action mit Hotcues, Loops und Slicer entgegenkommen. Die USB-Anschlüsse sind jetzt beide auf die rechte Außenseite gewandert.

Das Layout der Navigationselemente rund um das Display ist nun deutlich an den CDJ-2000NXS2 angelehnt. Somit bräuchte man sich nicht wirklich umzugewöhnen, wenn es vom Player zur Workstation geht oder umgekehrt und hat die gleichen Tools zum Browsen der rekordbox Library an der Hand, wie bei den Flaggschiff Mediaplayern. Gespannt darf man auf Preis und Lieferumfang sein, wir halten euch auf dem Laufenden.