Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
SynthMaster One ab sofort für iOS und AUv3 Support

SynthMaster One ab sofort für iOS und AUv3 Support  ·  Quelle: KV331 Audio

Nach sehr langer Entwicklungszeit des Herstellers KV331 Audio erscheint endlich der langersehnte iOS-Synthesizer SynthMaster One im Apple iTunes Store. Der Wavetable Klangerzeuger ist eine eins-zu-eins Kopie der mehrfach ausgezeichneten Desktop-Version. Und das ist wirklich sehr spannend. Denn oft müssen iOS-Musiker auf viele Features verzichten und kommen nur über Workarounds oder durch Einsatz mehrere Apps zu dem gewünschten Ziel. SynthMaster One ist dagegen ein komplettes Paket mit vielseitigen Möglichkeiten. Und das Gute – ihr könnt eure unterwegs erstellten Presets zu Hause am Rechner einsetzen!

Synthmaster One ist ab sofort mobil

Viele sehen den neuen Synthesizer SynthMaster One schon jetzt als Highlight der Audio-iOS-Produkte des Jahres 2018. Und das nicht ohne Grund. Der sehr einfach zu bedienende Klangerzeuger hat die Qualitäten der Desktop-Version. Die integrierte Wavetable-Synthese ist sehr mächtig und bringt unendlich viele Ergebnisse gerade für Sounddesigner und Klangbastler.

Er enthält zwei Oszillator-Sektionen mit zwei Suboszillatoren, zwei Filter-Module mit vielen auswählbaren Typen, vier Hüllkurvengeneratoren, drei LFOs, 11 Insert-Effekte und einen Arpeggiator und Step-Sequencer. Der einzige Unterschied zur Desktop-Version ist die Limitierung der Polyphonie auf maximal 16 Stimmen, maximal zweifaches Oversampling und 500 anstatt 800 Presets. Das kann ja wohl jeder verschmerzen! Und der große Vorteil ist definitiv die Mobilität. Was will man mehr?

Preis und Spezifikationen

KV331 Audio SynthMaster One für iOS bekommt ihr im Apple iTunes Store zu einem Preis von 16,99 Euro. Die App läuft auf iOS 9.0 oder höher und ist mit einem iPad kompatibel. Ihr könnt den Klangerzeuger standalone mit einem Bluetooth-LE-Controller (sogar MPE-fähig) ansteuern und als AUv3-Plug-in über Ableton Link, Inter-App Audio und Audiobus mit oder in anderen Audio-Apps einsetzen. Über 500 Presets von bekannten Sounddesignern aus der Szene liegen dem Paket bei. Per AirDrop, E-Mail oder andere iOS-Applikationen lassen sich Presets mit der Desktop-Version austauschen.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: