Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Synapse Audio veröffentlicht Dune 3!

Synapse Audio veröffentlicht Dune 3!  ·  Quelle: Synapse Audio / gearnews, Marcus

Mit Dune 3 präsentiert uns die Software-Schmiede Synapse Audio die dritte Version ihres sehr erfolgreichen Software-Synthesizers der letzten Jahre. Mit etlichen Preisen geehrt geht das VSTi somit in die nächste Runde. Die Entwickler verbesserten die alte Version nochmals und statteten sie mit neuen Funktionen aus. Und die Ideen hierfür kamen von den Anwendern selbst. Sehr vorbildlich!

Dune 3 kommt in Full HD

Synapse Audio bringt mit Dune 3 ein neues großes Update ihres mehr als erfolgreichen Software-Synthesizers auf den Markt. Unter den Neuerungen sind viele Features, bei denen die Entwickler hauptsächlich auf die Wünsche und Forderungen der Anwender eingingen. Neu ist das Dual Filter, ein zweifaches Multimode Filter mit neuen Routing-Möglichkeiten und neuen Filtertypen. Dazu gibt es einen Dual Arpeggiator. Hier greifen zwei separat programmierbare Arpeggiatoren auf die Sounds ein. Das klingt nach überaus vielseitigen Melodieverläufen.

Natürlich wurden auch alle anderen Sektionen überarbeitet und verbessert, wie zum Beispiel die Oszillatoren. Dune 3 verfügt jetzt über eine Polyphonie von maximal 8320 Oszillatoren gleichzeitig. Wow! Neu ist der Swarm Modus, eine Weiterentwicklung der Super Saw. Darüber hinaus gibt es auch neue Effekt-Variationen in der FX-Sektion. Das darf natürlich bei einem solchen Allrounder nicht fehlen.

Aber das Beste kommt zum Schluss: ein neuer Wavetable Editor. Hier könnt ihr kreativ Hand anlegen und eure Wavetables selbst gestalten, importieren oder über Formeln errechnen lassen. Sehr cool! Und vor allem zeitgemäß. Alles in allem ein gelungenes Update für einen sowieso schon guten virtuellen Klangerzeuger.

Leider hat es der Synth nicht mehr in unsere Best-of-Software-Synthesizer gepackt.

Preis und Spezifikationen

Synapse Audio Dune 3 erhaltet ihr auf der Website des Herstellers zum Preis von 179 US-Dollar. Besitzer der Vorversion müssen 79 US-Dollar für ein Upgrade auf den Tisch legen. Das Plug-in läuft auf Windows XP oder höher und Mac OSX 10.6 oder höher als VST2, AU und AAX in 32 oder 64 Bit. Das Native Instruments NKS-Format wird auch unterstützt. Eine eingeschränkte Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch bekommt ihr ebenso als Download auf der Internetseite. Über 1000 Presets liegen dem Paket bei. Version 3 kann Patches der Vorversion importieren.

Mehr Infos

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Customstudio
Gast

Dune3 !!??? Wer braucht heute noch solche Sounds???


Matthias
Gast

Die DIskussion vor dem Release war mal unter aller Würde. Weil es nun mal 2 Wochen länger gedauert hat sind einige im KVR Forum ganz schön abgedreht. Dieselben jammern jetzt rum weil das Update nicht ,,nach ihnen benannt wurde´´. Traurig… Ob der Updatepreis gerechtfertigt ist wie es auf Sequencer.de primär besprochen wird halt ich für eine intressante Diskussion. Bitte weiter sachlich diskutieren. Zum Synth selber: Es ist ein User Update. Von allem gibt es mehr aber auch nicht zuviel. Ich wäre bei einem TESTBERICHT wirklich dankbar wenn man explizit auf die neuen Funktionen eingeht und nicht den alten Dune 2!… Read more »


Man in the mirror
Gast

Bei den Demosound würde man gerne schreien: „JA! ENDLICH EIN SYNTH FÜR EDM!!!“. Die Wahrheit ist, dass er auch alles andere hervorragend beherrscht und leider von einer Fraktion beschlagnahmt wurde…


Tai
Gast

Ich finde das Design sehr schön, aber wann kommt mal einer drauf, dass eine Software keine Holzseitenteile benötigt und auch keine Einfassung für das Display. Schneidet die Zöpfe doch mal endlich ab und nutzt den wenigen Platz sinnvoll.


Markus
Gast

Was ich nur schade finde ist, daß auch in Dune 3 „noch“ kein vernünftiger Browser eingebaut wurde. Ansonsten ist das Update ok.