Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Surreal Machines Impact

Surreal Machines Impact  ·  Quelle: Surreal Machines

Surreal Machines hat zunächst als Entwickler von Max-for-Live-Effekten angefangen. Die Delays Dub Machines Modnetic und Diffuse wurden später aber auch als „reguläre“ Plug-ins veröffentlicht. Mit Impact und Crack geht der Hersteller den gleichen Weg, denn auch diese beiden Effekte haben als Transient Machines im Ableton-Live-Universum angefangen. Impact ist jetzt die kommerzielle Version mit reichlich Optionen, Crack konzentriert sich auf die Kernaufgabe und ist kostenlos.

Surreal Machines Impact

Mit diesen zwei Plug-ins bearbeitet ihr Attack und Release der Transienten von Audiosignalen. Der Effekt ist bei vielen als Transient Designer bekannt. Besonders für die Dynamikbearbeitung von Drums und Percussion eignet sich dieser Effekt besonders gut. Aber auch Bässe und andere Instrumente profitieren durchaus davon.

Impact bietet euch die Möglichkeit, das Audiosignal in bis zu drei Bänder aufzusplitten, die dann jeweils individuelle Einstellungen bekommen. Das ist bei Loops, dem Drum-Bus oder vielschichtigen Samples sehr nützlich. So verpasst ihr beispielsweise den HiHats etwas mehr Durchsetzungsvermögen, während die Kick unbearbeitet bleibt. Oder ihr könnt bei Kicks nur den „Klick-Anteil“ dynamisch bearbeiten und den Subbass im Originalzustand belassen.

Was genau sich in den einzelnen Frequenzbändern so tut, zeigt eine grafische Anzeige mit eingebautem EQ an. Hier könnt ihr auch die Crossover-Frequenzen der drei Bänder festlegen.

Es gibt aber noch mehr Optionen. Vier umschaltbare Stile von (emulierter) analoger Sättigung geben den Signalen zusätzliche Färbung. Außerdem steht am Ende eine Sektion, in der euch Clipper, Limiter und Maximizer zur Verfügung stehen. Impact ist ein umfassendes Tool für Dynamikbearbeitung.

Mit der Online-Demo findet ihr schnell heraus, was hier so drinsteckt. Sehr gute Idee!

Surreal Machines Crack

Surreal Machines Crack

Crack ist kostenlos aber trotzdem nicht ohne

Als Freeware-Bonus wartet Crack auf euch. Das ist in den Funktionen limitiert, aber dennoch einen Blick wert – ich habe es mir auf jeden Fall schon direkt heruntergeladen. Surreal Machines nennt es ein „Arbeitspferd“ und das trifft es ganz gut. Die Features beschränken sich auf die eher klassische Transienten-Bearbeitung. Das heißt, ihr könnt Attack und Release manipulieren, zusätzlich aber mit einem Dry/Wet-Regler die Stärke des Effekts einstellen. Und auch hier bekommt ihr Clipping, Limiter und Maximizer. Crack schont außerdem die CPU. Lohnt sich also selbst dann, wenn ihr euch für den Kauf von Impact entscheidet!

Spezifikation und Preis

Surreal Machines Impact und Crack laufen als VST und AU auf Windows und macOS. Impact kostet 49 Euro, Crack ist gratis erhältlich.

Weitere Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.