Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
SSL System T S300-48

SSL System T S300-48  ·  Quelle: Solid State Logic

Solid State Logic vermeldet, dass die S300-48 Broadcast-Konsole das neuste Produkt der System T Serie wird. Die User der S300 Modelle wünschten sich ein paar Features mehr, SSL liefert nun ab. Die Kombination mit Zubehör der System T Serie wird weiterhin unterstützt – das ist schon mal eine gute Nachricht.

Solid State Logic S300-48

Die Kontrolloberfläche verfügt über 48 plus 1 Fader. Sämtliche Bedienelemente der System T Serie sind kompatibel. Das betrifft auch die Screen-Interfaces, die Tempest-Processing-Engines und Netzwerk-In/Outs. Je nach Aufgabe ist der kompakte Standalone-Betrieb möglich oder die Integration mit weiteren Pulten der Serie.

Metering sitzt direkt über den Fadern und erlaubt schnellen Zugriff auf Monitoring und der Steuerung von Signalen. Der modulare Ansatz ermöglicht, dass alle Varianten der Oberfläche mit derselben Software zusammenarbeiten. Das betrifft Features wie AoIP Routing, DAW-Steuerung, Immersive Audio, Dynamik-Automation, Access Control, Event Manager, Szenen-Automation und das Onboard-Effekt-Rack.

AoIP unterstützt jetzt auch Dante und DDM direkt in der Software. Alle System T und Network I/O Devices bieten Support für Dante, ST 2110, ST 2022-7, ST 2059-2, PTPv2 und PTPv1. AoIP Routing stellt ihr mit der Software ein, Stageboxen erkennt das System automatisch. Das Teilen von Ressourcen erledigt ihr ebenfalls direkt an der Konsole.

Der SSL Broadcast Product Manager Tom Knowles freut sich im Augenblick besonders darüber, dass die 2015 gestartete Serie in diesem Jahr mit dem Queen’s Award for Enterprise for Innovation ausgezeichnet wurde und sieht eine rosige Zukunft für die Broadcast-Reihe des Unternehmens.

Weitere Infos

Video