Deal
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Softube veröffentlicht native Marshall Bluesbreaker 1962, JMP 2203 & Silver Jubilee 2555 Plug-ins

Softube veröffentlicht native Marshall Bluesbreaker 1962, JMP 2203 & Silver Jubilee 2555 Plug-ins  ·  Quelle: Softube

Der schwedische Software-Hersteller Softube präsentiert uns drei neue native Plug-ins der Amp-Emulationen Marshall Bluesbreaker 1962, JMP 2203 & Silver Jubilee 2555. Darüber hinaus können Besitzer das ebenfalls neue Plug-in Amp Room mit diesen legendären Marshall Amps erweitern.

Marshall Bluesbreaker 1962, JMP 2203 und Silver Jubilee 2555 Plug-ins

Der Emulationsprofi Softube erweitert die Bibliothek mit drei neuen virtuellen Amps. Dieses Mal sind weitere Marshall Amps im Testlabor gelandet, die nun jeder (nicht UAD-Besitzer) Klangbastler nativ als Plug-in einsetzen kann. Die Rede ist von den drei legendären Amps Marshall Bluesbreaker 1962, JMP 2203 und Silver Jubilee 2555 aus dem Marshall Museum.

Wie in jedem Softube Paket, befinden sich hier natürlich auch etliche Mikrofon-Setups in dem Tool. Ihr habt also wie immer etliche Einstellungsmöglichkeiten, um auch in dem Plug-in selbst nochmals das Letzte für den besten Klang heraus zu kitzeln.

Für Amp Room gemacht

Alle drei neuen Amps gibt es natürlich auch für einen Bruchteil des Plug-in-Preises für Amp Room. Somit könnt ihr diese Emulationen in euer virtuelles Effekt-Board integrieren und könnt auf weitere Klangspielereien zurückgreifen. Das ist sicherlich ein weiterer Anreiz für das sehr interessante Amp Room Konzept.

Preise und Daten

Softube Marshall JMP 2203 erhaltet ihr hier bei Plugin Boutique (Affiliate) zum Preis von 98,17 Euro anstatt 147,76 Euro.

Marshall Bluesbreaker 1962 gibt es hier bei Plugin Boutique (Affiliate) zum Preis von 98,17 Euro anstatt 147,76 Euro.

Marshall Silver Jubilee 2555 bekommt ihr hier bei Plugin Boutique (Affiliate) zum Preis von 98,17 Euro anstatt 147,76 Euro.

Amp Room kostet euch hier bei Plugin Boutique (Affiliate) ebenso zur Zeit nur 98,17 Euro anstatt 147,76 Euro.

Die Plug-ins laufen auf Mac OSX 10.12 oder höher und Windows 7 oder höher als VST, VST3, AAX und AU in 64 Bit. Eine eingeschränkte Demoversion und ein PDF-Benutzerhandbuch bekommt ihr ebenfalls auf der Website des Entwicklers als Download. Zur Autorisierung wird ein kostenloser iLok Account (oder Dongle) vorausgesetzt. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Rolf.Jo.Maier
15 Tage her

Der digitale Krempel, Verzeihung, der digitale Plagiat-Versuch eines echten Amp , noch dazu aus einer Zeit wo die Jungs und leider wenigen Mädels mit der Hand am Arm ihre Riffs über solche Sound-Boliden in echt gespielt haben nicht einmal ansatzweise simulieren geschweige denn ersetzen. Das ist meine Meinung nach 50 Jahren Erfahrung mit diversen Röhren-, Transistor- und Modelling- Amps , wobei die Modeller die für mich schlechtesten Sound- Maker mit ihren DSP.s waren. Ein guter Röhren- oder Transistor- Amp mit den dazu gehörigen Speakern ist mit keiner Software zu simulieren im Stande. Wie gesagt das ist meine persönliche Erfahrung. Selbst… Read more »