Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
SchoolJam startet Recording Contest 2021 mit coolen Sachpreisen!

SchoolJam startet Recording Contest 2021 mit coolen Sachpreisen!  ·  Quelle: SchoolJam

Aus aktuellem Anlass beschlossen die SchoolJam Veranstalter, den offiziellen SchoolJam-Bandwettbewerb mit vielen Live-Auftritten natürlich auf das nächste Jahr 2022 zu verschieben. Weitere Informationen hierzu folgen im September 2021. Das ist aber für die Macher kein Grund, dieses Jahr nichts dergleichen anzubieten. Denn die akquirierten Preise sollen ja schließlich an die Frau und den Mann gebracht werden. Wie zurzeit üblich, wird das Projekt und Konzept kurzerhand ein wenig verändert und als Recording-Contest 2021 in das World Wide Web verlegt. Alle Interessierten Musiker und Künstler, die nicht älter als 21 Jahre alt sein dürfen, können an diesem Wettbewerb teilnehmen. Eine sehr schöne Aktion!

SchoolJam Recording Contest 2021

Ihr seid noch keine 21 Jahre jung und arbeitet motiviert in eurem Homestudio an neuen Songs? Dann solltet ihr jetzt aufpassen. Denn bei dem SchoolJam Recording Contest 2021 könnt ihr euer heimisches Tonlabor mit tollen Preisen im Wert von rund 15.000 Euro aufwerten. Die Musikrichtung ist nicht vorgegeben und die Jury freut sich auf Beiträge aus den unterschiedlichsten Genres, wie EDM, Rock, Pop, Jazz, Schlager, Klassik, Ethno, Elektronik und mehr. Darüber hinaus könnt ihr als Solokünstler, als Band oder als Schulprojekt maximal zwei Songs (mit einer Song-Länge von maximal fünf Minuten) einreichen.

Den Teilnahmebogen findet ihr auf der Internetseite von SchoolJam, ohne den ihr nicht für eine Teilnahme qualifiziert seid. Einsendeschluss ist der 30. Mai 2021. Jetzt heißt es loslegen!

Preise, Preise, Preise!

Das Beste kommt zum Schluss: die Preise! Denn das kann sich wirklich sehen lassen. Der Erstplatzierte erhält nämlich eine professionelle Mixing-Session in den Studios des Abbey Road Instituts in Frankfurt. Dort wird der Gewinnersong in alle Einzelteile zerlegt und perfekt gemischt und gemastert. Natürlich könnt ihr hierbei den Masterminds über die Schulter schauen und sicherlich das eine oder andere dazulernen.

Darüber hinaus erhalten die Nächstplatzierten Hard- und Software im Gesamtwert von bis zu 15.000 Euro. Hier auf dieser Internetseite findet ihr alle Einzelpreise in einer Liste. Hier sind wirklich sehr interessante Preise von namhaften Herstellern und Vertrieben am Start: Kopfhörer, Monitore, Synthesizer, Masterkeyboards, Controller, Audiointerfaces, Amps, Plug-ins, Mikrofone, Drum-Sets, Gitarren, Kabel, Mixer, DAWs und mehr.

Auf der Website findet ihr ebenso Links zu Tutorials, die euch den Start für dieses Projekt erleichtern sollen. Mixing-Tricks, Tipps zur Erstausstattung, ein Kabel-Tutorial und wie ihr euch online vernetzen könnt. Also: ran an das Instrument, DAW starten, komponieren und aufnehmen! Verlierer wird es hier nicht geben.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.