Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Samples der Woche: All Saints Organ, Cosmic Beats, Honoring Florian

Samples der Woche: All Saints Organ, Cosmic Beats, Honoring Florian  ·  Quelle: SympleSound / Gearnews

Auch in dieser Woche gibt es wieder viele schöne Sample-Instrumente und -Pakete für euch. All Saints Organ funktioniert ohne die Vollversion von Kontakt, Cosmic Beats ist eine große Sample-Sammlung für Leute, die auf die Sounds der L.A.-Beat-Szene stehen. In dem kostenlosen Paket „Honoring Florian“ wird an das Werk von Florian Schneider, Mitbegründer der Band Kraftwerk, erinnert. Granulierte Walgesänge schließen die Samples der Woche ab.

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Soniccouture All Saints Organ

Soniccouture All Saints Organ

Den All Saints Choir haben wir hier bereits vorgestellt, jetzt gibt es die passende Orgel. Die steht ebenfalls in der All Saints Church, Tooting und gilt als eine der besten Arbeiten von der 1881 gegründeten Firma Harrison & Harrisons. Bei diesem Exemplar soll der Bass besonders tief reichen. 25 Register wurden gesampelt und in ein Kontakt-Instrument verpackt, Mikrofone wurden in drei Positionen platziert. Damit die Akustik möglichst genau stimmt, arbeitet das interne Reverb mit Impulsantworten, die in der Kirche aufgezeichnet wurden. Ihr könnt die Klänge außerdem mit der Synthese-Engine bearbeiten und Microtuning vornehmen.

All Saints Organ ist 6 GB groß. Alle 2500 Stereo-Samples sind in 24 Bit und 48 kHz. Das Instrument funktioniert mit dem kostenlosen Kontakt-Player 6.2. Bis zum 28. Juni 2020 könnt ihr sparen und bezahlt 90 Euro anstatt der sonst fälligen 129 Euro.

Hier geht es zum Produkt

HelloSamples Cosmic Beats

HelloSamples Cosmic Beats

Wenn ihr Fans der L.A.-Beat-Szene seit mit Künstler wie Flying Lotus, Tokimonsta, Samiyam oder Ras G seid, dann ist vielleicht dieses Sample-Pack etwas für euch. 415 One-Shots und 222 Loops, die alle als 24 Bit WAV vorliegen, sollten genug Material für Beats aus der Zukunft sein. Insgesamt 15 Construction-Kits ergeben sich daraus. Drums und Percussion, Synthesizer-Klänge, Akkorde, Basslines und Effekte sind damit jedenfalls abgedeckt. Mit 192 Devices für Ableton Live (10.1 und neuer) und 31 Gruppen für NI Maschine (2.10.1 und neuer) könnt ihr ganz gemütlich loslegen. Die Demotracks klingen jedenfalls, als kämen sie direkt aus dem Studio von FlyLo.

854 MB umfasst diese Library, zum Ausprobieren könnt ihr ohne Umwege eine kostenlose Demo herunterladen. Falls ihr euch dann für den Kauf entscheidet, müsst ihr 25 Euro auf die virtuelle Theke legen.

Hier geht es zum Produkt

SympleSound Honoring Florian

SympleSound Honoring Florian

SympleSound Honoring Florian

Im April dieses Jahres verstarb Florian Schneider, Mitbegründer der Band Kraftwerk. Der Sounddesigner Francis Prève möchte seinen Respekt mit der Veröffentlichung eines kostenlosen Soundpakets zollen. Wohlgemerkt sind darin keine Samples der Band enthalten, sondern Drum- und Percussion-Sounds, die nach ähnlichen Prinzipien wie bei Kraftwerk entstanden sind. Das bedeutet, dass diese mit Synthesizern erstellt wurden. Neben 18 Drum-Loops im WAV-Format sind ein Drum-Rack mit 8 Clips für Ableton Live und ein Kit für Roland TR-8S enthalten.

Hier geht es zum Produkt

Spitfire Audio LABS Granular Whalesong

Spitfire Audio Granular Whalesong

Mit LABS unterhält Spitfire Audio eine Serie von kostenlosen Sample-Instrumenten, die mit einfacher Bedienung und recht originellen Klangquellen überraschen. Auch der neuste Beitrag ist durchaus ungewöhnlich. Wahlgesänge, die mit Granularsynthese manipuliert wurden, sind ja nicht so alltäglich. Das Ergebnis kann sich jedenfalls hören lassen – guckt euch das Video an oder installiert direkt das kostenlose Instrument.

Hier geht es zum Produkt

Videos

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments