Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
OSL Chorus Plug-in GUI Studio One

Sieht nicht so aus, soll aber nach Juno-60 Chorus klingen  ·  Quelle: Screenshot Claudius, Gearnews

Der Chorus aus Rolands Juno-60 Synthesizer ist bekannt für seine breiten und vollen Chorus-Sounds – und sein Rauschen. Diese Eigenschaften sollen nun in einem kostenlosen Plug-in für alle verfügbar sein.

Der Aufbau ist einfach: Regler für Rate (LFO), Depth, Offset (Delay), Filter (Low Pass), Dry und Wet. Fertig. Abgesehen vom On/Off-Knopf war es das auch schon. Optisch auf jeden Fall recht elegant und schlicht gehalten – aber es kommt ja auch hauptsächlich auf den Klang an.

Wenn ich den Soundsamples vom Hersteller Glauben schenke, dann klingt es auf jeden Fall nach einem guten Chorus. Ob der 1:1 wie das Modell aus dem Juno-60 klingt, kann ich ohne direkten Vergleich nicht sagen. Roland hatte damals dem Synthesizer einen Chorus hinzugefügt, damit er nicht so dünn klingt. Der OSL Chorus klingt auch nicht dünn, auch in meinem Kurztest in meiner DAW macht er eine gute Figur.

OSL Chorus Plug-in GUI

Unspektakuläres GUI, aber ausreichend

Das Plug-in kann in Stereo und Mono genutzt werden, Mono to Stereo bietet es leider nicht. Trotzdem von meiner Seite eine Empfehlung für alle ohne Chorus in der DAW.

Format

OSL Chorus wird als VST und AU für OSX bzw. macOS und Windows in 32 und 64 Bit angeboten.

Preis

Es ist wirklich komplett kostenlos. Man braucht beim Download auch keine persönlichen Daten anzugeben, sondern es geht gleich los.

Mehr Infos

Soundsamples

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: