Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Rob Papen Predator 2 kommt!

Rob Papen Predator 2 kommt!  ·  Quelle: http://www.robpapen.com/predator.html

Still und heimlich wurde in der Softwareschmiede von Rob Papen an einem Software-Update des schon in die Jahre gekommenen Software-Synthesizers Predator gearbeitet. Der bekannte Synthesizer läuft in der ersten Version immer noch einwandfrei auf allen Systemen, wurde aber von anderen Klangerzeugern in den letzten Jahren an Funktionalität und Sound überholt.

Predator von Rob Papen wurde im Jahre 2007 veröffentlicht und fand direkt viele Freunde nicht nur in der elektronischen Musik. Die recht komplex wirkende Oberfläche erinnerte ein wenig an den Hardware-Synthesizer Access Virus b. Der Sound ist bis heute noch recht druckvoll und vielseitig. Drei Oszillatoren, für die damalige Technik ein schon recht gut klingendes Filter, eine sehr umfangreiche Modulationseinheit, ein Stepsequencer, ein Arpeggiator und eine integrierte Effekteinheit bilden den Sound. Mitgeliefert werden Tausende Preset Sounds, die ihr durch die unendlich vielen Presets von Drittanbietern erweitern könnt.

Jetzt kündigt Rob Papen ein Update des Predators an. Leider gibt es noch keine Informationen zu neuen Features, zur neuen Klangerzeugung und zur neuen Oberfläche. In verschiedenen Foren wird schon seit Ende letzten Jahres spekuliert, wie der neue Predator aussehen könnte. Leider gehen auch die Meinungen über ein solches Update auseinander. Viele sehen ein Update eines alten VST Synthesizers als nicht notwendig. Die Version 2 befindet sich im Moment noch in der Betaphase. Sobald Bilder und Videos auftauchen, werden wir euch natürlich hier sofort informieren.

Zu dem Predator Update wird es später in 2016 auch das angekündigte eXplorer IV Bundle geben und wie in der Pressemeldung offen gelassen: „vielleicht auch mehr …“ Wir sind sehr gespannt!

Rob Papen Predator 2 wird voraussichtlich im Juli/August 2016 auf der Internetseite des Herstellers als neues Produkt erhältlich sein. Der Preis für Neukunden beträgt 149 Euro und der Update-Preis für Nutzer der ersten Version beträgt 49 Euro. Wer Predator nach dem 1. März 2016 gekauft hat, erhält ein kostenloses Update. Seit dem 6. Mai bietet die Firma den VST-Synthesizer zu einem reduzierten Preis von 79 Euro an (der Update-Preis wird hier nicht erlassen!). Predator läuft auf Mac OS 10.6 oder höher und Windows Vista, 7, 8 und 10 als AU, VST und AAX in 32 oder 64 Bit. Eine Demoversion gibt es natürlich auch auf der Website von Rob Papen.

Mehr Informationen zu dem Software Synthesizer Predator findet ihr hier.

Hier ist die Pressemeldung zu Rob Papen Predator 2.

Tutorial Videos zu dem VST-Synthesizer:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: