von Dirk Behrens | 4,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
RME Digiface AES

RME Digiface AES  ·  Quelle: RME

ANZEIGE

RME Digiface AES ist ein neues USB-Interface, das sich primär für professionelle Recording-Setups anbietet. Hier stehen digitale Anschlüsse im Vordergrund, dazu kommen zwei analoge Ein- und Ausgänge. Insgesamt kommst du so auf 14 Ins und 16 Outs, für RME typische Features wie SteadyClock FS und ein integrierter Sample-Rate-Converter gehören ebenfalls zur Ausstattung.

ANZEIGE

RME Digiface AES

Bei dem RME Digiface AES handelt es sich um ein bus-powered Interface, das mit USB 2.0 und insgesamt 14 Ein- und 16 Ausgängen arbeitet. Zu den digitalen In/Outs mit AES, S/PDIF und ADAT gesellen sich zwei analoge Eingänge mit Combo-Buchsen (XLR/Klinke) für Mikrofon- und Line-Signale. Neben zwei analogen XLR-Ausgängen steht ein Kopfhörerausgang (für hoch- wie niederohmige Modelle gleichermaßen) zur Verfügung. Über ein mitgeliefertes Breakout-Kabel gibt es zudem MIDI In/Out.

Die analogen Eingänge sind mit digital gesteuerten Preamps bestückt, die sich an die Konfiguration des Babyface Pro FS anlehnen. 48 V Phantomspeisung ist natürlich verfügbar, in Schritten zu 1 dB erfolgt eine Verstärkung von bis zu 75 dB. RME betont, dass die Preamps eine „außergewöhnliche EIN-Performance“ (Equivalent Input Noise) sowie einen Übersteuerungsschutz bieten. Die Wandler arbeiten mit einer Auflösung von bis zu 192 kHz.

Rückseite des RME Digiface AES

Rückseite des RME Digiface AES

Die digitalen Ein- und Ausgänge gruppieren sich um AES/EBU-Anschlüsse im XLR-Format, umfassen aber auch S/PDIF Coax, S/PDIF Optical und 8-Kanal ADAT. Alle Anschlüsse lassen sich gleichzeitig nutzen, was das Gerät aus Sicht von RME zu einem „Schweizer Taschenmesser“ für alle gängigen digitalen Audioformate macht.

Ein integrierter SRC (Sample Rate Converter) kann auf einen der drei Eingänge geschaltet werden, um eventuelle Taktprobleme zu lösen und sich an andere Abtastraten anzupassen. So kann das Gerät beispielsweise AES-taktsynchronisiert von der Hauptquelle betrieben werden und gleichzeitig SPDIF unabhängig abhören.

RME Digiface AES

RME Digiface AES

TotalMix FX, Standalone-Betrieb, Steady Clock FS, DigiCheck

Die Bedienung erfolgt primär über einen Regler und mehreren Tastern, begleitet von einem hochauflösenden Farbdisplay. Der interne Speicher bietet Platz für sechs unterschiedliche Gerätekonfigurationen, auch ein Standalone-Betrieb ist möglich. Der digitale Echtzeit-Mixer TotalMix FX kümmert sich um das Zuweisen von Ein- und Ausgängen (inklusive Talkback-Kanal) oder das Einstellen von Mute-Gruppen. Ein parametrischer EQ gehört hier ebenso zum Angebot. Über Mackie- und OSC-Protokoll ist eine Steuerung mit MIDI vorgesehen. TotalMix Remote ermöglicht zudem eine Fernsteuerung des RME Digiface AES über iOS, PC oder Mac.

SteadyClock FS ist ein typisches RME-Feature und sorgt kurz gesagt für die Minimierung von Jitter (siehe Video weiter unten). Über die zusätzlich erhältliche Software DigiCheck rhältst du umfassende Optionen zum Testen, Messen und Analysieren digitaler Audisignale.

RME Digiface AES ist vielleicht nicht unbedingt für typische Homestudios gedacht und richtet sich mit der digitalen Ausstattung eher an professionelle Studios. Da bietet es aber einen ganzen Haufen praktischer Features auf relativ kleinem Raum.

Verfügbarkeit und Preis

RME Digiface AES kann ab sofort vorbestellt werden, auch hier bei Thomann*.

ANZEIGE
RME Digiface AES

RME Digiface AES

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Weitere Infos über RME Digiface AES

Video über SteadyClock FS

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Rückseite des RME Digiface AES: RME
  • RME Digiface AES: RME
RME Digiface AES

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert