von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Reason Studios Mimic Creative Sampler

Reason Studios Mimic Creative Sampler  ·  Quelle: Reason Studios

ANZEIGE

Im September stellt Reason Studios das Reason 12 vor, jetzt bekommen wir den neuen Sampler dafür zu sehen. Mimic Creative Sampler verspricht moderne Funktionen und soll damit alle Beatmaker und Producer glücklich machen. Wer das Reason+ Abo bezieht, darf schon jetzt damit spielen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Reason Studios Mimic Creative Sampler

Spaß schreibt der Hersteller bei der Beschreibung des neuen Samplers groß. Und wer sich schon mal mit so einem Instrument ausgetobt hat, weiß auch, wie viel Spaß der kreative Umgang damit macht. Damit ihr schnell in den Flow kommt, bietet das neue Plug-in vier Sample-Modi.

Pitch verhält sich dabei recht klassisch, spielt ein geladenes Sample über die gesamte Tastatur und verändert dieses in Tonhöhe und Tempo. Das ist die lustige Old-School-Variante mit der entstehenden „Mickey-Mouse-Stimme“, aber selbstverständlich stehen auch ein paar Stretch-Algorithmen parat. Neben Tape wählt ihr zwischen Advanced, Melody oder Vocal aus und auch Granular ist eine Option. Jeder dieser Algorithmen besitzt eigene Parameter für Feineinstellungen.

Zurück zu den Sample-Modi: Slice zerlegt Samples in einzelne Teile, die dann auf Noten verteilt werden. Das sollte der einstige „Erfinder“ von ReCycle ja eigentlich draufhaben. Und dann gibt es noch Multi Slot und Multi Pitch. Der erste Modus gibt euch acht Slots für Samples mit individuellen Einstellungen und Effekten, bei Multi Pitch hingegen erstellt spielt ihr acht Layer über die Tastatur.

Natürlich dürfen ein paar Features nicht fehlen. So bekommt ihr ein Filter mit großzügiger Auswahl, ADSR-Hüllkurven für Amp und Filter, einen LFO (ein zweiter wäre nicht schlecht!), sowie EQ, Kompressor und ein paar interne Effekte.

Wer auf Reason schwört, freut sich bestimmt über den Neuzugang und kann den Sampler jetzt bereits ausprobieren, insofern ein Reason+ Abo besteht. Das gibt zusätzlich den Zugriff auf einen riesigen Sample-Pool.

Spezifikation und Preis

Reason Studios Mimic Creative Sampler ist für Abonnenten von Reason+ mit dem Early Access auf Reason 12 bereits jetzt verfügbar. Reason 12 erscheint am 1. September 2021.

Weitere Infos über Mimic Creative Sampler

Video und Soundbeispiele

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Reason Studios Mimic Creative Sampler für Reason 12 und Reason+”

  1. Krypton sagt:

    Auffällig: Alle Firmen in der Software Audio welt: Wenn du ein Abo hast, blasen wir dir Zucker in den Allerwertesten, wenn es sein muss sogar Kandiszucker und für die Harcore Abonennten ganze Zuckerrüben. Und hey, wenn du aber nicht mehr zahlst, gehört dir nichts mehr…bye bye. Die Zuckerrübe darfste dann gerne stecken lassen.

  2. Bernie sagt:

    Wenn Steinberg das macht sage ich tschüss……, nach über 20 Jahren.

  3. pendolino sagt:

    im video thumbnail steht sogar „i’m late to the sampling party“
    ja Propellerheads, das seid ihr leider wirklich.
    Auch wenn der NN-19 und NN-XT damals richtig gute Sampler waren.. euer neuer Mimic kann nicht wirklich viel, dass andere Sampler (egal ob jetzt DAW intern oder VST) nicht schon können.
    Ich sehe da den Mehrwert ehrlich gesagt nicht wirklich, schade.

  4. Mo sagt:

    Ihr seit Lustig alle Firmen, hmm ja Firmen solcherlei Musikfirmen werden von Hedgefonds aufgekauft und die wollen Profite, aber letzlich vorallem eine mit Abozahlen finanziel überwertete Firma in ihrem Portfolio haben, die ihnen weitere Kredithebelmöglichkeiten bescheert… Und selbst wenn das blödsinn sein kann, dann wollen sie neue Zielgruppen ereichen und die Aboidee mit fast allen Plugins für 10€ im Monat ist eben zum ausprobieren zu verlockend. Und warum ist der Sampler bitte nur Standard? Also schneller als in dem Video hab ich es imit der Editiererei noch mit keinem Sampler gesehen. Was vielleicht mehr schmerzt, das Reason immer noch kein VST3 nativ kann und auch bei den Midistandards ziemlich hinten dran ist. Abo ist am Ende falls alles auf Abo umgestellt wird ein fettes Problem, vorallem weil es nu keinen Lizenzstick mehr gibt, der Online aktivierungen obsolet werden .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.