Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: YouTube / Warm Audio

Nanu, was kommt denn da auf uns zu? Ein gerade mal 45-sekündiges Teaser-Video mit wenig Einblick kündigt ein neues Produkt für den 17. August an. Kann das der erste Warm Audio Gitarrenverstärker sein?

Warm Audio

In der Gitarrenszene wird Warm Audio nicht unbedingt jedem bekannt sein. Kein Wunder, schließlich existiert der Hersteller erst seit 2011 und produziert vor allen Dingen Remakes klassischer Studiogeräte. Beispielsweise einen Quasi-SSL Bus Kompressor, eine Neumann U47 Replik oder eigene Varianten der Urei 1176 und LA-2A Kompressoren. Abgesehen von den beiden Direct Boxen mit Cinemag-Transformatoren hat sich das Unternehmen bislang nicht im Gitarren-Sektor gezeigt. Könnte sich das schon sehr bald ändern?

Ratespiel

Ich mag es ja, wenn Teaservideos gut gemacht sind und die Community zu einem heiteren Ratespiel animiert wird. Während Behringer seine Jünger seit April im Dunkeln tappen lässt, weil die wirre Werbekampagne nie aufgeklärt wurde, ist hier auch klar, wann die Auflösung folgen wird: am 17. August 2020! Doch worum handelt es sich denn nun?

 

 

Warm Audio Gitarrenverstärker?

Im Teaser-Video sind fuzzige Gitarrenklänge zu hören. Zu sehen gibt es die Oberfläche eines Gehäuses in Orange-Metallic, einige Potikappen sowie einen Kippschalter. Meiner Meinung nach ist das ein guter alter dicker Power-Schalter. Während einige Kommentatoren auf legendäre Fuzz-Effekte à la Maestro Fuzztone oder Fox Tone Machine setzen, tippen andere auf den ersten Warm Audio Gitarrenverstärker. Vielleicht der Nachbau eines Orange-Topteils?

Was meint ihr dazu? Welches neue Produkt würdet ihr gern sehen? Ich würde den Einstieg der Firma in die Gitarrenbranche definitiv als Gewinn bezeichnen und freue mich in jedem Fall über neue Produkte – selbst dann, wenn es sich am Ende doch gar nicht um ein Gerät für Saitenspieler handeln sollte.

Weitere Informationen

Video