Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Behringer K-2 Warp Drive

Behringer K-2 Warp Drive  ·  Quelle: Behringer / YouTube

Behringer schaltet wieder auf Warp Drive. Diesmal scheint es sich dabei um den K-2 zu drehen. Was könnte uns erwarten? Update: Was gibt es zu sehen? Einen nichtssagenden Teaser. Äußerst lahm!

Behringer K-2 Warp Drive

Die Superbooth 2020 findet aus den allgemein bekannten Gründen nur als Home Edition statt. Auch Behringer möchte sich daran beteiligen, zumindest legt das der Titel eines neuen Videos auf YouTube dar. Doch stopp, von Video kann noch keine Rede sein. Bis jetzt gibt es nur ein Ankündigungsbild und den Titel „Superbooth 2020 – Engaging Warp Drive Level Two“. Bewegte Bilder gibt es erst morgen am 25. April. Trotzdem zeigt uns das Bild schon etwas, das zu Spekulationen anregt.

Duophon oder gar polyphon?

Und Spekulieren ist ja eine unserer Lieblingsbeschäftigungen. Ganz besonders, wenn es um einen Hersteller wie Behringer geht. Das Bild zeigt, dass der Hersteller wieder im Warp-Drive-Modus ist. Das letzte Mal bedeutete das, dass aus dem Model D ein ein Poly D wurde. Diesmal können wir sehen, dass es sich um den K-2 dreht. Der Klon des Korg MS-20 kam letztes Jahr auf den Markt. Dürfen wir also jetzt eine polyphone Variante erwarten? Oder wird er eher duophon? Immerhin sitzen in dem K-2 zwei Oszillatoren. Daraus ein wirklich polyphones Gerät zu bauen, wäre aufwendig, wenn auch nicht so umfangreich wie bei einem Synthesizer mit drei Oszillatoren. Vielleicht wird die Kompatibilität zum Eurorack nachgereicht, so dass auch CV mit V/Oct unterstützt wird. Würde bestimmt von vielen begrüßt werden.

Tja, alles nur Spekulation – vielleicht führt uns Behringer ja auch nur in die Irre und zeigt uns am Samstag etwas ganz anderes. Einmal schlafen, dann wissen wir mehr. UPDATE: Nein, wissen wir nicht! Stattdessen gibt es nur den Teaser für einen Teaser. Umsonst den Wecker gestellt oder so lange wach geblieben! Ach, wir haben uns übrigens die Mühe gemacht und Helligkeit/Kontrast in dem letzten Bild aufgedreht. Aber da kommt lediglich der bereits bekannte K-2 zum Vorschein. Viel Luft um Nichts. Wirklich eine lahme Vorstellung, auch die Kommentare unter dem Video sprühen nicht vor Begeisterung.

Weitere Infos

Video