Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Propellerhead Reason Compact 2.0 - neues All-in-one Musikstudio für iOS

Propellerhead Reason Compact 2.0 - neues All-in-one Musikstudio für iOS  ·  Quelle: Propellerhead

Die Firma Propellerhead bringt mit Reason Compact 2.0 ein neues und großes Update ihrer iOS-DAW für alle iDevices. Neben der eigentlichen Software und der grafischen Oberfläche wurde auch an den Neuerungen für die eigentlich kostenlose DAW nicht gespart. Export zu Reason 10 und weitere Klangerzeuger.

Reason Compact 2.0 mit mehr Ausstattung

Mit Reason Compact 2.0 läutet der Hersteller Propellerhead eine neue Runde für die beliebte iOS-DAW ein. Neu ist natürlich auch die Kompatibilität mit der hauseigenen Software-DAW Reason 10, für die ebenso das neue Update 10.4 bekannt gegeben wurde. Ihr könnt nämlich jetzt aus der iOS-Version Song-Files als WAV oder Patches in die große DAW exportieren. Darüber hinaus besteht der Sequencer jetzt aus drei Synthesizer Tracks und es gibt die langersehnte Undo/Redo-Funktion.

Neue Instrumente gibt es sowieso. Zum einen bekommt die App mit Rytmik eine einfach anwendbare Drum-Machine mit 18 kostenlosen Drum-Kits, zum anderen steht euch mit Monotone ein weiterer Synthesizer zur Verfügung, der sich um fette Bassläufe kümmert. Das klingt doch gut! Beide Klangerzeuger sowie etliche Bugfixes findet ihr jetzt auch in dem kommenden Reason 10 Update.

Preis und Spezifikationen

Propellerhead Reason Compact 2.0 erhaltet ihr ab sofort kostenlos im Apple iTunes Store. Über etliche In-App Käufe könnt ihr euch neue Instrumente und Soundsets freischalten. Europa Synth kostet 10,99 Euro, alle anderen gibt es für je 1,09 Euro. Die App läuft auf iOS 11.0 oder höher und ist iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Sie belegt 180,4 Megabyte auf eurem iDevice.

Mehr Infos

Video

Sounds

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
WassIssn
1 Jahr her

Ich habe mir das kurz angesehen. Nach ca. 15 Minuten habe ich diese Software gelöscht. Man muss sich durch zu viele Ebenen Hangeln. Wenn ich z.B. ein Drumpattern editieren will muss ich erst mal in „Drums“. dann muss ich das Qaudratische Symbol betätigen, dann erscheint der Editor. Wenn ich mehrere Patterns habe muss ich bis Z.B. an das ende scrollen fürs letzte Pattern. Verlasse ich nach getaner Arbeit diesen Editor und will erneut das letzte Pattern der Drums bearbeiten dann geht das von Vorne los. Drums->Quadrat->scrollen. Und immer wieder. Reason Compact 2.0 ist für mich sehr unübersichtlich. Ich benutze gerne… Read more »