Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
BandLab Link Analog Audio Interface

Link Analog – Der USB-Anschluss ist nicht für Audio  ·  Quelle: BandLab

BandLab ist eigentlich eine DAW für Tablets und Smartphones in den iOS- und Android-Universen – laut Hersteller mit 1,5 Millionen Nutzern weltweit. Nun will BandLab Technologies gleich drei kleine Audiointerfaces mit USB-Schnittstelle für Smartphone, Tablet und PCs veröffentlichen – so günstig wie sonst nur Produkte von Behringer sind. 

Link Analog

Das kleinste der drei neuen Interfaces könnte rudimentärer nicht sein. XLR/TRS-Kombi-Input (Neutrik), großer Gain-Regler und Kopfhöreranschluss – mehr ist nicht an der Front zu finden und damit ist die auch schon voll. So klein ist das Interface.

Auf der Rückseite befinden sich ein Micro-USB-Anschluss zum Laden (gleich mehr dazu) und zwei Stereo-Miniklinke-Anschlüsse, einmal zum Tablet, einmal zu den Monitoren – leider nicht sehr tauglich für den Studiogebrauch, weil der USB-Anschluss keine Audiodaten überträgt. Es wird darüber der interne Akku des Link Analog geladen, der allein für die im Interface eingebaute Rauschunterdrückung verbaut wurde und 8 Stunden am Stück halten soll. Interessante Idee – aber ich kann keinen Knopf für die Phantomspeisung sehen. Ob das sinnvoll ist?

BandLab Link Analog Audio Interface Promo Pic

Link Digital & Link Digital Duo

Die Beiden unterscheiden sich von der Aufmachung recht wenig. Der große Unterschied ist vermutlich – noch gibt es keine Produktseiten – der USB-Anschluss, der auch als Audiointerface zu gebrauchen sein wird. Das Duo hat zusätzlich einen zweiten Eingang nebst zugehörigem Gain-Regler an der Front. Der dritte Regler wird wohl die Gesamtlautstärke sein.

Hoffentlich haben die beiden Ausgänge, die man auch für hochwertige Audioaufnahmen gebrauchen kann. Also vor allem USB, weil über TRRS-Out an Input von Tablet oder Smartphone ist ja eher so eine Notlösung. Sicher nicht unbrauchbar, aber hohe Qualität ist anders, weil die Wandler in den Mobilgeräten oft nur unzureichend sind. Auch die vom Apfel.

Preis

Das Link Analog soll schlappe 39,99 USD kosten – wohl noch ohne Steuern. Das ist mal eine Ansage. Für die Link Digital Interfaces sind leider noch keine Preise bekannt, die dürften aber auch nur wenig höher liegen. Optisch machen die Teile auf jeden Fall Spaß. Mal sehen, ob Bandlab demnächst im Budgetbereich mit Behringer gleichziehen kann – die haben dem Analog gegenüber den Vorteil, dass sie eben echte USB-Audiointerfaces sind.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.