Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Polyverse Gatekeeper - Gaten bis der Arzt kommt!

Polyverse Gatekeeper - Gaten bis der Arzt kommt!  ·  Quelle: Polyverse / gearnews, marcus

Die Software-Schmiede Polyverse ist bekannt für ihre Zusammenarbeit mit dem durchgeknallten EDM Duos Infected Mushroom. Die daraus resultierenden Plug-ins sind aber oftmals sehr interessante und helfende Tools für Sounddesigner und Musikproduzenten aller Genres. Jetzt veröffentlichen sie mit Gatekeeper ein Plug-in, dass das Erzeugen wiederkehrender Automationsfahrten vereinfachen soll.

Gatekeeper

Polyverse Gatekeeper ist ein Plug-in, mit dem ihr sehr einfach loopende Automationsfahrten generieren könnt. Es stehen euch acht eigenständige Sektionen zur Verfügung, die ihr mit Kurven und Linien befüllt, auf eure Audio- und Instrumentenspuren anwendet. Wie der Name schon sagt, ist die Hauptaufgabe das durchgeleitete Audiomaterial zu „gaten“, also Lautstärken zu automatisieren. Solche Tools gibt es eigentlich schon einige am Markt. Gatekeeper geht aber noch einen Schritt weiter. Denn neben der Lautstärke kann auch das Panning und jedes x-beliebige MIDI-CC mit Daten befeuert werden.

Die Linien werden über Kurven-Presets (LFOs) oder Freihand eingezeichnet. Aber MIDI-In ist ebenso möglich, so dass ihr über angeschlossene MIDI-Controller-Fahrten aufzeichnen und nachträglich ändern könnt. Das Grid ist zum Tempo des Songs synchronisiert, aber ganz ohne Sync geht es auch. Jede der acht Sektionen fasst bis zu 1024 Knotenpunkte und kann somit fast endlos lange und abwechslungsreiche Variationen erzeugen.

Sehr interessant finde ich die Möglichkeit, dass das Plug-in auch eine Option bietet, Modular-Systeme über einen speziellen CV-Output mit den Automationen anzusteuern. Hier wird eine Spannung ausgegeben, die ihr über eine kompatible Soundkarte an euer Modular-System weiterleiten könnt. Ein sehr spannendes Thema.

Preis und Spezifikationen

Polyverse Gatekeeper by Infected Mushroom kostet im Moment in der Einführungsphase auf der Internetseite des Herstellers 39 US-Dollar anstatt 49 US-Dollar. Das Plug-in läuft Mac und Windows Rechnern als VST, AU und AAX. Es gibt leider keine Demoversion der Software. Mehrere hundert Presets liegen dem Softwarepaket bei.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: