Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Polyverse Manipulator Infected Mushroom Plug-in GUI Ableton Live

Könnte ein paar mehr Kontraste vertragen, sieht aber für ein Plug-in aus der Feder schon recht angenehm für mich aus  ·  Quelle: Youtube / Polyverse

Über Youtube hat es das Video an mich heran geschwemmt – schon mehr als nur eine nette Spielerei. Die Rede ist vom neuen Plug-in, das von Polyverse und der „Elektro-Band“ Infected Mushroom präsentiert wird: Manipulator. Der Name ist Programm.

Es handelt dabei um einen „Warp und Bend“ Effekt, vornehmlich für die menschliche Stimme entwickelt, lässt sich aber auch sicherlich für alles andere verwenden, sofern es nicht polyphone Töne beinhaltet, die kann Manipulator nicht tracken. Wie immer ist erlaubt, was gefällt. Mit Manipulator hat man über „einzigartige“ granulare Algorithmen Einfluss auf Timbre und Tonhöhe von Audiosignalen. In Echtzeit.

Konkret sind auf der Oberfläche folgende Regler-Gruppen zu finden: Pitch und Formant, Harmonics und Ratio und FM mit Snap-Knopf, Alternator und Oktave. Dazu noch formveränderte Fader für Detune, Smear (Roboter) und einen Miniregler für Glide. Besser als das unten verlinkte (zweite) Video könnte ich es auch nicht erklären, deswegen empfehle ich, das jetzt einfach mal nebenbei anzuschalten. Geht immerhin 10 Minuten und zeigt das komplette Plug-in. Das erste ist „nur“ eine Demonstration der Namensgeber – so muss ein Produktvideo sein!

Man könnte damit sicher aus einer Gesangsstimme recht schnell Backings oder synthetische Doppler machen, es kann über MIDI im Mono-Modus in der Tonhöhe gesteuert werden oder bis zu vier polyphone Stimmen in Echtzeit „erschaffen“. Dazu kommen am Boden des GUIs verschiedene Modulationseffekte wie Envelope Follower, ADSR oder LFO mit verschiedenen Schwingungsformen. Klingt alles wie für die echte Welt gemacht.

Gut finde ich die vergleichsweise schlichte und gut strukturierte Oberfläche in Nicht-Augenkrebs-Farben, wie es das letzte Experiment bei Waves der beiden israelischen Musiker dann doch viele abgeschreckt hat. Aber auch hier sind manche Regler etwas versteckt und wären nicht selbsterklärend. Sicherlich eine zu bewahrende Attitüde, aber vielleicht nicht immer dienlich.

Goa, Goa, Goa, MPU, Ja? Ja!

Format

Manipulator wird von Polyverse als VST, AU und AAX in 32 und 64 Bit für Windows und OSX (macOS) angeboten.

Preis

Aktuell gibt es nur eine Beta-Version für 69 USD zu kaufen. Zum offiziellen Version 1.0 Release soll es 149 USD kosten.

Ich weiß nicht, ob ich eine Beta-Version wirklich bezahlen will. Muss jeder für sich entscheiden. 1.0 und Einführungspreis hätte es auch getan. Public Beta Tests sollten den Tester nichts kosten!

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: