Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Pittsburgh Modular Local Florist

Pittsburgh Modular Local Florist  ·  Quelle: Pittsburgh Modular

Pittsburgh Modular präsentiert mit Local Florist ein farbenfrohes Eurorack-Modul auf BBD-Basis. Damit sollen sich verschiedene Effekte realisieren lassen, die mit modulierten, sehr kurzen Delays zu tun haben – von Flanger über Chorus bis hin zu Reverb-artigen Sounds. Auch Klänge, die an die Karplus-Strong-Synthese erinnern, bekommt man beim örtlichen Floristen. Das Modul ist nur in limitierter Stückzahl erhältlich.

Pittsburgh Modular Local Florist

Laut Pittsburgh Modular wurde Local Florist eigentlich als Teil der kommenden Neuauflage des Voltage Research Laboratory entwickelt. Doch das Modul gefiel den Entwicklern so gut, dass der Hersteller es in einer limitierten Auflage einzeln herausgebracht hat.

Ein analoger BBD-Chip (Bucket Brigade Device / Eimerketten-Delay) bildet die Grundlage des Moduls. Zusammen mit einer speziellen Feedback-Schaltung liefert er laut Pittsburgh “einen Strauß klanglicher Texturen”, um mal den blumigen Produkttext zu zitieren. Die mit dem Time-Regler einstellbare Delay-Zeit ist dabei immer sehr kurz und bewegt sich zwischen 6,2 und 28,5 Millisekunden. Für als solche wahrnehmbare Delays ist das Modul also nicht konzipiert.

Stattdessen liefert es eine große Bandbreite von Klängen, die entstehen, wenn sehr kurze Delay-Zeiten moduliert werden. Zur Modulation gibt es einen internen LFO, dessen Frequenz bis 120 Hz hinauf reicht. Zusätzlich lässt sich die Delay-Zeit per CV modulieren. Im Time-CV-Input steht ein Attenuverter zur Verfügung, mit dem sich das Modulationssignal auf Wunsch auch invertieren lässt.

Das Modul hat zwei Ausgänge: Mix und Vibe. Am Mix-Output liegt das mit dem Mix-Regler eingestellte Verhältnis zwischen trockenem Signal und Effektsignal an. Der Vibe-Ausgang gibt stets das pure Effektsignal aus.

Eingespeiste Audiosignale werden vom Local Florist um Effekte wie Chorus, Flanging oder auch Vibrato bereichert. Man kann das Modul aber auch in Karplus-Strong-Manier mit einem kurzen Impuls „pingen“. So entstehen Klänge, die an Saiteninstrumente erinnern, und diverse speziellere Percussion-Sounds.

Preis und Verfügbarkeit

Pittsburgh Modular Local Florist ist jetzt zum Preis von 259 US-Dollar erhältlich. Laut Hersteller ist die Auflage auf 100 Stück limitiert. Wer sich das Modul sichern möchte, sollte also schnell zugreifen.

Das Modul ist 8 HP breit und 35 mm tief. Es benötigt 45 mA an +12 V und 37 mA an -12 V.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.