Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
OPFXS Dig Deep Oktaver Effekt Pedal Front

Dig Deep trackt nur den tiefsten Ton  ·  Quelle: OPFXS / Youtube

Vor allem als Gitarrist hatte ich immer meine Probleme mit Oktaver-Pedalen. Für Riffing war es schon sehr dufte, aber greift man mehr als eine Saite, flubbelt der Ton wild herum. Das soll beim OPFXS Dig Deep anders sein.

OPFXS Dig Deep

Bei dem Pedal aus Italien soll alles anders sein. Die Bedienung ist auf zwei Regler reduziert: Volume für Clean und Volume für den Oktavton. Es lässt sich also auch als Pitch-Shifter einsetzen. Da kann man nicht viel falsch machen. Viel interessanter ist aber die Arbeitsweise des Dig Deep Pedals.

Es nimmt nicht wie andere Oktaver den gesamten Wust aus Tönen und Obertönen und drückt alles hoch oder runter, sondern es nimmt den Akkord und davon nur den tiefsten Ton und pitcht ihn runter.

OPFXS Dig Deep Oktaver Effekt Pedal Front L R

Damit bekommt man quasi einen Bassisten (zugegeben, ohne viele Skills) als treffsichere Begleitung direkt aus dem, was man auf Gitarre spielt. Cool! Wenn das Tracking und Timing klappt, dann kommt hier ein echt interessantes Pedal auf uns zu. Ist das nicht schon was Revolutionäres? Oder bin ich der Einzige, der ein ähnliches Pedal nicht kennt?

Vor allem ist es nicht nur mit der Gitarre einsetzbar, sondern auch am Synthesizer. Und noch besser: Es kostet gerade einmal 150 Euro.

Was meint ihr? Geil oder meh?

Mehr Infos

Video

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
StenzclaudiusDaveRubi Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Rubi
Gast

Wtf. Wie geil.. Das könnte eine völlig neue Sichtweise über Octavers sein

Dave
Gast

Hmm … aber warum hat es nicht einen zweiten Ausgang, um das Basssignal an einen Bass Amp zu schicken?

Stenz
Gast

Genau das war mein erster Gedanke… Aber trotzdem geniale Idee.