Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
NUGEN Audio Paragon

NUGEN Audio Paragon  ·  Quelle: NUGEN Audio

Dreidimensionaler Sound bekommt in letzter Zeit immer mehr Bedeutung und auch für die Hersteller ist das mehr als nur ein Buzzword. Trotzdem hat da jeder Entwickler so eigene Vorstellungen, bei Paragon von NUGEN Audio geht es vor allem um Surround-Anwendungen inklusive Dolby Atmos. Das Plug-in arbeitet mit Impulsantworten, allerdings auf eine sehr raffinierte Art. Durch Resynthese bekommt dieses Convolution Reverb nämlich Optionen, die ihr sonst eher bei algorithmischen Reverbs findet.

NUGEN Audio Paragon

Convolution Reverbs arbeiten ja mit Samples von realen Orten oder Hardware-Effekten. Diese Impulsantworten – kurz IRs – sind allerdings statische Aufnahmen. Die Ergebnisse sind algorithmischen Reverbs in Bezug auf Realismus häufig überlegen, bieten aber nicht so viel Kontrolle. Paragon setzt genau an diesem Punkt an und will mit Resynthese der IRs für mehr Flexibilität sorgen. Und das ohne die Probleme bisheriger Ansätze.

So verzichtet Paragon auf Timestretching der Impulsantworten und erzeugt laut Hersteller keinerlei Artefakte. Zusätzlich stehen Features wie Spektralanalyse oder ein präziser EQ dafür bereit. Ihr formt den Hallraum also mehr oder weniger nach euren Vorstellungen, auch wenn die Basis „nur“ eine IR ist.

NUGEN Audio Paragon

NUGEN Audio Paragon

Die Impulsantworten selbst sind hier aber auch ungewöhnlich. 3D-Aufnahmen von echten Räumen bilden nämlich die Grundlage. Damit erzeugt ihr also mehrkanalige Surround-Sounds (bis zu 7.1.2 Dolby Atmos). Mit dem Crosstalk-Feature sorgt ihr für Interaktionen zwischen den einzelnen Kanälen. Zum Bearbeiten könnt ihr sowohl Mono- als auch Stereo-Signale nutzen.

Wegen dieser Features ist Paragon für Film- und TV-Produktionen besonders interessant. Gerade da ist ein realistischer Sound und ebenso viel Flexibilität gefragt. Bei Convolution Reverbs (auch gerne Faltungshall genannt) ist das Ende der Fahnenstange anscheinend noch lange nicht erreicht. Ich freue mich jetzt schon auf die kommenden Entwicklungen. Richtig spannend wird es, wenn die Resynthese von IRs in Echtzeit möglich ist – hier ist das noch nicht der Fall.

Spezifikation und Preis

NUGEN Audio Paragon läuft als VST3, AU, AAX und AudioSuite auf macOS (10.9 oder neuer) sowie Windows (Vista oder neuer). Habe ich da gerade Vista geschrieben? Ja, so steht es auf der Herstellerseite. Das Plug-in funktioniert nur in 64 Bit. Eine Anleitung findet ihr als PDF auf der Website des Herstellers, eine kostenlose Demoversion könnt ihr anfordern. Der Preis ist nicht ohne: 509 Euro will NUGEN Audio von euch haben.

Weitere Infos

Video

2 Antworten zu “NUGEN Audio Paragon: Ein flexibles Convolution Reverb für 3D-Sound”

  1. Balancce sagt:

    Ja. Der preis ist nicht ganz ohne. Das ist sehr sanft formuliert. Unfassbar der Preis. Mach doch 600. 509 kling so unrund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.