Fender Offsets Mustang Duo-Sonic

Neue Mustang, Duo-Sonic und ein Mustang Bass  ·  Quelle: Fender

Fender Duo-Sonic Orange Front Girl

Die Mustang in Capri Orange  ·  Quelle: Fender

Zur NAMM schlugen einige Herzen höher: Fender hatte am Messestand einige neue Offset-Gitarren hängen. Es gab leider keine guten Bilder von der Messe und auch keine umfassende Liste von anstehenden Modellen – hier trotzdem nochmal zum Nachlesen. Gerade eben hat Fender die Liste inklusive Bilder herausgegeben: Es gibt mehrere Duo-Sonics, eine Mustang und einen Mustang Bass.

Allgemein

Eines wird alle Vintage-Puristen stören: Die Specs und Features aller neuen Modelle sind nicht wie bei ihren altehrwürdigen Vorbildern. Die Mensur ist länger und es gibt weniger Schalter oder Hebel, andere Pickup-Bestückung ab Werk – dafür aber ein paar klassische Farben aus der Fender-Palette.

Duo-Sonic

Die Mensur beträgt 24“ mit 22 Medium Jumbo Bünden, das Ahorn-Griffbrett ist mit 9,5“ Radius ausgestattet und der Hals hat ein C-Shape – hier gleicht so richtig nichts dem Vorbild Duo-Sonic der 1950er Jahre. Immerhin ist der Body aus Erle.

Dazu kommt ein 3-Fach Pickup Wahlschalter für die beiden Singlecoils und eine Stratocaster Brücke mit sechs Sätteln als Hard Tail (heißt ohne Tremolo aka Vibrato), dazu Master-Volume und Master-Tone. Die Sattelbreite beträgt 42 mm.

Die neue Fender Duo-Sonic kommt in Arctic White, Capri Orange und Torino Red und kostet bei Thomann aktuell 615 Euro.

Fender Duo-Sonic Orange Front

Die Fender Duo Sonic in Capri Orange

Duo-Sonic HS

Hier ist fast alles identisch zur „normalen“ neuen Duo-Sonic, nur der Steg Pickup ist nun ein Humbucker mit Coil Selection (vermutlich via Push-Pull-Poti) und mit Palisandergriffbrett.

Fender wird die Duo-Sonic HS in Black, Surf Green und Daphne Blue anbieten. Der Preis liegt ebenfalls bei 615 Euro.

Fender Duo-Sonic HS Humbucker Green Front

Surf Green Mustang

Mustang & Mustang 90

Ahh, endlich wieder mal ein paar frische Mustangs. Aber auch hier hat Fender sich nur grob an den Vorbildern der vergangenen Hochzeit orientiert. Mensur, Sattelbreite, Bünde und Bridge sind wie bei der Duo Sonic. Richtig: Fender verzichtet auf das charakteristische schwebende Tremolo, weswegen die Mustang damals der Duo Sonic den Rang abgelaufen hatte. Die Control-Plate mit Master-Volume und -Tone ist im Vergleich zur neuen Duo-Sonic vom Pickguard geteilt und besteht aus Metall. Als Lackierung werden Olympic White, Black und Olive angeboten.

Es gibt aber auch eine Ausführung mit P90s, die im Gegensatz zur American Shortboard Version etwas „roadtauglicher“ scheint und wohl für weniger Lacher sorgen wird. Aber P90 und Mustang passt bei vielen Gitarristen nicht zusammen – ich denke, als zusätzliche Option ist es bei mir auf jeden Fall gern gesehen.

Sie wird in Olympic White, Torino Red und Silver Lackierung angeboten. Preislich sollen sich beide in der Duo-Sonic Ecke bei 615 Euro bewegen.

Mustang Bass

So manch ein Bassist wird jetzt einen innerlichen Freudensprung gemacht haben: Der Mustang Shortscale Bass erfreut sich in Kennerkreisen großer Beliebtheit, ist aber bisher immer nur als limitierte Serie wieder neu aufgelegt worden und ist somit immer recht schnell vergriffen. Abhilfe ist da. Zumindest fast.

Der neue Mustang Bass ist ein 30“ Shortscale mit C-Profil Ahornhals mit Palisandergriffbrett und 9,5“ Radius und 19 Bünden. Anders als die üblichen Reissue-Modelle ist hier neben dem P-PU bzw. Splitcoil aber auch ein Vintage-Style Jazz Bass Pickup am Steg verbaut und macht ihn zu zum PJ-Bass. Master-Volume und Tone und 3-fach Pickup Wahlschalter und fertig.

Der Preis liegt mit 925 Euro bei Thomann höher als bei den bisherigen Neuauflagen. Er wird in Torino Red, Sonic Blue und Olympic White verkauft.

Hoffentlich ist er nicht so sackschwer wie der letzte Squier Medium-Scale Jarman Signature – mein Modell hat knapp unter 5 kg gewogen. Unspielbar für mich. Und ich war laut Internet nicht der Einzige.

Fender Mustang Bass Shortscale Front

Mustang Bass mit PJ-Pickups

  • Musik -maker

    Gibts es eigentlich unterschiede zwischen dem SC von der Mustang und der von einer Duo Sonic ?

    • gearnews

      Die einen heißen „Mustang Single Coils“ und die anderen „Duo-Sonic Single Coils“. Ob sich da mehr als nur die Kappe unterscheidet, kann ich aber jetzt noch nicht sagen.

      • Musik -maker

        OK, danke für deine hilfe !