Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Fender Vintage Modified '68 Verstärker LEAK  ·  Quelle: TheGearPage.net

Jetzt ist es offiziell. Neben den neuen Gitarren der Noventa Series wurden drei neue Verstärker vorgestellt – ein Vibro Champ und ein Pro Reverb der ’68 Custom Range sowie ein kleiner Mustang Micro Headphone Amp!

Fender ’68 Custom Range Verstärker

Die ’68 Custom-Serie hat sich zu einer beliebten Amp-Serie für Gitarristen entwickelt, die klassische Fender-Sounds bevorzugen. In diesem Jahr erweitert Fender die Serie um den Pro Reverb und den Vibro Champ. Außerdem debütiert ein kleiner neuer MustangTM Micro Übungsverstärker für unterwegs.

Vibro Champ Reverb

Mit nur 5 Watt war der originale Vibro Champ berühmt für sein klassisches Fender-Tremolo, seinen Röhrensound und seinen mörderischen Grind bei moderatem Pegel. Der ’68 Custom Vibro Champ Reverb verbessert diesen klassischen Verstärker durch das Hinzufügen von Hall und die Verwendung eines größeren 10″-Celestion-Lautsprechers für mehr Tiefbass. Diese Ergänzungen machen dieses kleine Monster perfekt für Proberaum, Homerecording und sogar kleine Gigs.

Pro Reverb

Der ’68 Custom Pro Reverb orientiert sich am ursprünglichen 40-Watt-Modell und verbessert seine Portabilität und klangliche Flexibilität, indem er die Gehäusegröße und das Gewicht reduziert (15,9 Kg), auf ein Einkanalformat und einen einzelnen 12″-Lautsprecher (Celestion Neo Creamback) umsteigt und eine Mittenregelung hinzufügt. Er hat einen Röhrenbetriebenes Tremolo und Federhall.

Mustang Micro

Der neue Mustang Micro bietet eine große Auswahl an Sounds der Mustang-Verstärker-Serie. Er wird direkt an die Gitarre angeschlossen, verfügt über einen Kopfhöreranschluss und ist ideal für unterwegs oder beim Üben zu Hause. Über die integrierte Bluetooth-Audioverbindung könnt ihr zu euren Lieblingstiteln oder Lehrvideos mitspielen.

  • 12 Amp Model aus der Mustang GTX-Reihe
  • 13 Effekte
  • EQ
  • großer Lautstärkeregler
  • Bluetooth Audio Streaming mit Audio/Video Sync, um in Echtzeit mitzuspielen
  • wiederaufladbarer Lithium-Ionen Akku (wird über USB geladen)
  • über 4 Stunden Dauerbetrieb
  • drehbarer Klinkenstecker
  • USB Audiointerface

Preise

Der Custom Pro Reverb kostet 1399 Euro, der Vibro Champ 815 Euro und  der Mustang Micro Headphone Amp 95 Euro.

Weitere Informationen

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

4 Antworten zu “NAMM 2021: Neue Fender ’68 Custom Range Verstärker”

  1. Dave sagt:

    YES! Ein Vibro Champ.
    Es ist sicher ein 10” Celestion® TEN 30, hat 5 Watts mit 2 x 12AX7 und 1 x 6V6, 7-Ply 5/8” Birch Plywood und wiegt gute 9.25 kg. Und ja – ein „hall-emulating DSP reverb“. Warum auch immer?
    Hier zu finden:
    http://www.chicagomusicexchange.com

  2. Dave sagt:

    Habe gerade das hier gefunden: Helft mir mal weiter! Sind das wirklich alles neue Fender Amps (6Stück)?
    https://www.chicagomusicexchange.com/search?view=shop&q=Fender+Vintage+Modified+%E2%80%9968

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.