Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Waves Central Plug-in Manager GUI

Meine üppigen Waves Besitztümer im neuen Waves Central  ·  Quelle: screenshot gearnews

Jeder, der ein Plug-in von Waves besitzt, kennt es: das License Center. Ich verfluche es, weil Waves nicht der einzige Hersteller ist, der seine Plug-ins durch ein solches Extra-Programm schützen will, allerdings mögen manche auch diese Art von Kopierschutz. Das wird auch weiterhin im Waves Central so sein, allerdings wird die Installation leichter.

Bisher musste man sich mit einem Online-Installer bemühen oder fies große, allumfassende Pakete herunterladen, dann im Installer auswählen, welches Plug-in man installieren möchte, anschließend im License Center aktivieren und dann den sinnlosen Installer wieder schnell vernichten. Brauchte man ja dann eh nicht mehr.

Im Waves Central sieht es jetzt so aus, dass man sich darin einfach online in sein Waves-Konto einloggt und anschließend seine verfügbaren Lizenzen angezeigt bekommt. Diese lassen sich dann an den aktuell genutzten Rechner übertragen. Außerdem kann man die Plug-ins direkt aus dem Programm einzeln (!) installieren. Und wie es sich gehört, liefert Waves auch einen Weg für Offline-Rechner.

Aber Achtung: Hat man alte Waves Plug-ins auf dem Computer installiert, werden diese automatisch mit der Installation von Waves Central gelöscht und müssen anschließend neu installiert und aktiviert werden. Dafür geht es echt schnell von der Hand. Gut, ich besitze nicht sehr viele Effekte von Waves, aber die beiden waren nebst License Center in knapp drei Minuten gelöscht und wieder installiert und aktiviert. Alles in allem ein sinnvolles Update für einen in meinen Augen überflüssigen Kopierschutz.

Mehr Infos und Download: Waves Central

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments