Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Nembrini Audio Plugin Rig - ein Interface für alle Plug-in-Effekte

Nembrini Audio Plugin Rig - ein Interface für alle Plug-in-Effekte  ·  Quelle: Nembrini Audio

Die Software-Schmiede Nembrini Audio veröffentlicht mit Plugin Rig ein Host Plug-in für eine bessere Übersicht über alle verfügbaren Effekte. Mit diesem Tool könnt ihr nämlich jetzt alle Plug-ins auf einer Oberfläche managen und miteinander zu Effektketten verknüpfen. Und das Ganze gibt es für kurze Zeit zum Einführungsangebot!

Plugin Rig bringt mehr Überblick

Mit dem Plugin Rig präsentiert uns die Firma Nembrini Audio ein Browser-basiertes Tool, das alle hauseigenen virtuellen Effekte in einem Plug-in darstellt. In dieser Umgebung könnt ihr nun übersichtlicher, einfacher und intuitiver Effektketten aus den Nembrini Effektfundus zusammenstellen. Es soll laut Hersteller die perfekte Umgebung für jeden Gitarristen darstellen.

Natürlich profitieren von der neuen Umgebung auch Musikproduzenten und Sounddesigner. Denn mit dem Plugin Rig könnt ihr spielend einfach eure kreierten Ketten speichern, ex- und importieren. Das erleichtert die Arbeit ungemein in großen Musikprojekten. Aber sorgt sicherlich auch für einen regen Austausch bei den Anwendern dieser Effekte.

Bis zu zwölf Effekt-Plug-ins passen in eine Kette. Diese könnt ihr frei per Drag-and-drop verteilen und verschieben. Copy und Paste sowie Bypass einzelner Module funktioniert auch. Plugin Rig kommt mit fünf vorinstallierten Effekten. Mit dabei ist Cranck V2, Analog Rack Chorus, Analog Rack Delay, Analog Rack Cleaner und Analog Rack Noise Gate. Andere Nembrini Audio Plug-ins integrieren sich automatisch.

Preise und Daten

Nembrini Audio Plugin Rig Host erhaltet ihr bis zum 12. November 2019 auf der Internetseite des Herstellers zum Einführungspreis von 19 US-Dollar anstatt 39 US-Dollar. Zu diesem Angebot bekommt ihr in dieser Laufzeit auf ein weiteres Effekt-Plug-in weitere 60 Prozent Rabatt. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.9 oder höher und Windows 7 oder neuer als VST, VST3, AU und AAX. Ein kostenloses iLok Konto wird zur Autorisierung vorausgesetzt. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch gibt es ebenso auf der Website als Download.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: