von claudius | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Die neue Neck-Through RG in durchscheinendem Blau - hier die 6-saitige Version  ·  Quelle: Meinl / ibanez

This one goes to seven - manche brauchen eben "one more".  ·  Quelle: Meinl / Ibanez

ANZEIGE

Die Iron Label RG Serie von Ibanez erfreut sich großer Beliebtheit. Gerade die härtere Gangart wird sich über die beiden Neuen mit durchgehendem Hals freuen. Ibanez verspricht endloses Sustain und optimales Schwingverhalten der Saiten.

ANZEIGE
ANZEIGE

Nennen wir die beiden Kinder doch mal beim Namen: RGIT20FE ist die 6-Saiter und RGIT27FE die 7-Saiter. Ich hoffe, wenigstens Ibanez blickt bei den Bezeichnungen noch lange durch. Beide Gitarren sind mit einem EMG 60 Pickup am Hals und einem EMG 81 am Steg ausgestattet. Diese bewährte Kombination wird durch Gotoh Magnum Lock Mechaniken und einen Gibraltar Standard II Steg gut abgerundet.

Farblich ist außer dem oben zu sehenden Sapphire Blue Flat (SBF) vorerst nichts anderes vorgesehen. Dafür sieht man schön den 7-teiligen „Nitro Wizard“ Ahorn-Wallnuss Hals im Eschebody durchschimmern. Die Esche-Maserung kommt durch das Blue-burst auch richtig gut zur Geltung. Das macht optisch auf jeden Fall etwas her, gerade weil Ibanez auf Griffbrett-Inlays verzichtet. Preislich liegt die 6-saitige Ibanez RGIT20FE bei 899 Euro, wer die 7-saitige Ibanez RGIT27FE vorzieht, muss 100 Euro mehr einplanen.

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Neck-Through Iron Label RG von Ibanez in den Läden angekommen”

  1. 187 sagt:

    Hammer nice! Aber bitte in transparant pink!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.