Geschätzte Lesezeit: 59 Sekunden
Hercules P32

Hercules P32  ·  Quelle: Hercules

Hercules hat einen neuen Controller im Programm, der nicht auf das klassische Jogwheel-Design setzt, sondern auf zwei Pad-Matrizen. Er bringt seine eigene Software Djuced 40° mit, verfügt über ein integriertes Audiointerface mit Cinch-Maste-Output und seitlich angebrachter Klinkenbuchse für den Kopfhörer. Zum Lieferumfang gehören neben der Hercules P32 DJ eine gedruckte Schnellstartanleitung und ein USB-Kabel.

Die beiden Pad-Sektionen verfügen über unterschiedliche Betriebsarten wie Slicer, Loop, Hotcue und Sampler mit Slip- und Quantize-Funktion. Dazu gesellen sich Effektregler, Filter und Loop-Encoder mit Display pro Seite. Beim Mixer setzt Hercules auf Cross- und Linefadern nebst Dreiband-EQ und Preview. Navigationselemente und  eine Recording-Funktion sind ebenfalls an Bord.

An den Flanken als Performance-Tool ausgelegt, zentral im klassischen Mixer-Layout, wendet sich der P32 DJ an Traktor, VDJ und Cross-User, rückt aber auch Finger-Drummer und Anwender von Ableton Live, Garage Band und Bitwig Studio in seinen Fokus.

Features

  • DJ Controller
  • Integriertes Vierkanal-Audiointerface
  • Zweikanal-Mixer
  • 2x 16 Performance-Pads
  • Slicer, Hotcue, Loop und Sampler Modus
  • Effektsektionen
  • Loop-Displays
  • DJUCED  40° für Mac/PC inkl.

Hercules P32 DJ ist voraussichtlich für 249,- € UVP ab März verfügbar.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: