Forty Eight – Gitarre und Bass Seite an Seite  ·  Quelle: claudius grieger

Holger von Sandberg mit einem 30th Anniversary Modell  ·  Quelle: claudius grieger

Rezepte mit Tourgeschichten – nette Idee  ·  Quelle: claudius grieger

 

Letztes Jahr gab es bei der Braunschweiger Gitarren- und Bassschmiede den Forty Eight Bass am Sandberg Stand. Erinnerungen an Thunderbird in futuristischerem 50s Design werden wach. Nun wird es das Modell auch als Gitarre geben.

Bei der Holzauswahl ist jetzt nicht sehr viel Neues: Erle oder Esche (je nachdem, ob geaged wird oder nicht), Ahornhals und Palisandergriffbrett. Zwei Humbucker und drei Potis: Volume, Volume, Tone. Komplett passiv.

Ich hatte sie kurz trocken angespielt: butterweich, absolut ausgewogen am Gurt und gutes Feeling. Über die scharfe Kante am Schlagarm kann man sich streiten, aber wer mit Telecaster klar kommt, tut das sicher auch hier. I like!

Preislich je nach Aging-Grad zwischen 1400 und 2000 Euro – für Einzelstücke, die in Deutschland in Handarbeit entstehen, absolut angemessen.

Mehr Infos soll es bald auf der Facebook-Seite von Sandberg geben.