von claudius | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Deaf Song Challenge Andrew Huang Rob Scallon

4 YouTuber machen "taub" jeweils einen Song  ·  Quelle: Andrew Huang / Youtube

ANZEIGE

Wieder einmal gibt es ein interessantes Projekt im Universum von Andrew Huang. Zusammen mit drei anderen YouTubern, darunter Rob Scallon, hat er probiert, ein Lied innerhalb einer Stunde zu schreiben, ohne dass man auch nur einmal einen Ton hört. Das Ergebnis ist überraschend!

ANZEIGE
ANZEIGE

Mal ganz im Ernst: Wer würde sich das zutrauen? An der E-Gitarre mit zugestopften Ohren könnte ich mir das allein noch vorstellen. Aber komplett in der DAW alle Presets anhand der Namen auswählen und dann quasi taub einspielen – das ist schon ziemlich hart.

Was am Ende herausgekommen ist, finde ich ziemlich interessant. Alle haben komplett unterschiedliche Ansätze. Bei allen hört man die Signatur irgendwie heraus. Und irgendwie finde ich alle Stücke brauchbar – zumindest als Basis für mehr. Dann noch mal mit Ohren rangehen und glatt ziehen, dann kommt am Ende ein ungewöhnliches Lied heraus. Sollte ich vielleicht auch mal probieren?!

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deaf Song Challenge Andrew Huang Rob Scallon

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Musik machen, ohne dass man sie hört!”

    Lena sagt:
    0

    naja wenn man nicht gerade erst ein paar monate musik macht dürfte es leicht machbar sein. sogar eigene presets zu programieren. hängt aber immer davon ab wie gut man seine tools kennt.

    fuat sagt:
    0

    „Musik machen, ohne dass man sie hört“ – Wie innovativ! Wie Neu!
    Aber ernsthaft, schon mal von Beethoven gehört? Ok, der hat kein youtube Video seiner Kompositionsarbeit gemacht sonst wäre er wohl voll berühmt geworden…

    scnr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.