Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Klevgränd Klevgraend PressIt Multi Band Kompressor Compressor VST AU iPad GUI

Multiband-Compressor, gewohnte Optik und doch anders  ·  Quelle: Vimeo / Klevgränd Production

Mensch, das geht ja bei den Schweden von Klevgränd Schlag auf Schlag. Alle paar Monate erscheint ein neues Plugin. Die Besonderheit ist neben der Möglichkeit, das „gleiche“ Plugin auf iOS, Windows- und OSX-Computern zu nutzen, die besonders intuitive Oberfläche, die allen Plugins aus dem Hause gemeinsam ist.

Der neuste Streich ist „PressIt“. Wie schon beim kürzlich erschienenem Korvpressor steht auch hier wieder das GUI bei den Prioritäten weit vorn. Diese ist nicht nur nett anzusehen, sondern geht auch komplett andere Wege als bei herkömmlichen Effekten. Natürlich merkt man allen an, dass sie für Touch-Bedienung entwickelt wurden. Das macht die Bedienung mit der Maus aber nicht schwerer, nur die Wege kommen einem oft etwas länger vor.

Der neue MultiBand-Compressor ist ein Mix aus gewohnter Optik und neuartiger Bedienung. Man bekommt drei Bänder, die jeder einen einzelnen Kompressor-Algorithmus beinhalten, farblich sortiert in Rot, Gelb und Grün. An den Seiten verschiebt man die Grenzfrequenzen, an der linken Seite eines jeden Bandes den Threshold und rechts die Ratio. Darunter befinden sich übersichtlich die ebenfalls wichtigen Regler für Attack, Release und Makeup (Gain). Jedes Band lässt sich wahlweise auf Bypass und Mute schalten. Links der bunten Bänder befindet sich der Input Gain und die zuschaltbare Lookahead-Zeit, rechts von allen der Output Gain nebst dem Brickwall Limiter, auf den man keinen weiteren Einfluss als An/Aus hat.

Die iPad Version ist kompatibel zu Inter App Audio (IAA) und AudioBus2 und kostet im Apple iTunes Store zur Einführung 4,99 USD. Später dann 3 USD mehr.

Wer statt auf Tablet lieber weiterhin (wie ich) auf Computerarbeit setzt, der kann das Plugin als AU und VST (OSX + Windows) für 29,99 USD erwerben. Auch das ist hier lediglich der Einführungspreis, später wird der Preis 49,99 USD lauten. Wer so etwas also schon länger sucht, der sollte sich nicht zu viel Zeit lassen – vor allem, wer Wert auf intuitive Bedienung legt. Alle anderen sitzen sicherlich schon dahingehend im Sattel, können aber bei Bedarf auch eine Demo-Version ausprobieren.

Mehr Infos: Klevgränd PressIt Multiband-Compressor Plugin

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: