Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Der neuste Streich vom Mixerman - mit Recording ist die Trilogie komplett  ·  Quelle: halleonardbooks.com

Mixerman hat sich durch sein erstes Buch „The Daily Adventures of Mixerman“ einen guten Ruf in der Recording-Gemeinde erschrieben: Das Tagebuch eines Studio-Besitzers, der eine unprofessionelle Band aufnehmen soll. Genial und mit viel Witz geschrieben. Nach seinen beiden weiteren Büchern „The Zen and Art of Mixing“ und „The Zen and Art of Producing“ schließt er nun die Trilogie mit „The Zen and Art of Recording“.

Zen and Art

Im Gegensatz zu den „Daily Adventures“ sind die „Zen and Art“ Bücher gute Wissenssammlungen für angehende Studiomenschen. Mit Witz und Finesse beschreibt er viele Situationen und begründet seine Entscheidungen auf seine Art und Weise. Er langweilt nicht mit technischen Einzelheiten oder hält sich mit bestimmten Produktempfehlungen auf. Der Sinn der „Zen and Art“ Bücher ist es, das Gefühl für den Prozess zu stärken. Dabei vergisst er aber nicht wie viele andere Fachbuchautoren das Wichtigste: die Musik. Und Lavalampen (Insider für Daily Adventures Leser). ;)

Das Zen and the Art of Recording ist ab sofort beim Fachbuchhändler des Vertrauens als Taschenbuch erhältlich. Beim Verlag Hal-Leonard-Books ist es mit 24,99 USD gelistet. Aber auch bei großen Händlern wie Amazon ist es bereits auf Lager. Noch ein kleiner Hinweis: Die Bücher sind nur in Englisch erhältlich. Das tut der Sache aber meiner Meinung nach eher gut, da bei Übersetzungen oft das eigentliche Ansinnen des Autors verloren geht. Und ohnehin spricht doch eh jeder Studiomensch von Welt Englisch. Ich bin gespannt, ob von ihm bald auch ein noch ein Buch über Mastering kommen wird.