Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Meeblip Cubit MIDI Splitter

Meeblip Cubit MIDI Splitter  ·  Quelle: Meeblip

ANZEIGE

Peter Kirn von CDM ist sicher vielen hier bekannt. Er hat vor vielen Jahren schon das MeeBlip-Projekt eröffnet und einen kleinen Synthesizer präsentiert, der in der Lage ist, eine Menge LoFi und Glitch-Sounds zu produzieren und in seiner Art offen ist. Jetzt gibt es ein neues Gerät, den Meeblip Cubit.

ANZEIGE
ANZEIGE

Der Meeblip Cubit ist ein MIDI-Verteiler. Sicher mag es Hersteller von Verteilern geben wie etwa Kenton oder MIDI Solutions, dennoch gibt es dort schon mal Dinge, die man anders machen möchte. Vermutlich gibt es deshalb Cubit.

Dem Augenschein nach hat es 4 Ausgänge und einen Eingang, es ist also eine Art Thru-Box. Der Zweck ist die Weiterleitung von MIDI-Daten mit kleinstmöglicher Latenz und mit einer eigenen Stromversorgung. Es gibt auch Geräte, die sich das von anderen MIDI-Geräten holen, jedoch ist das meist so nicht vorgesehen und daher schlecht gelöst, auch wenn es bequem ist. So hat der Cubit einen USB-Anschluss, der am Rechner oder frei über ein simples Netzteil versorgt wird, da es heute massig solche Adapter gibt.

Meeblip Cubit – MIDI-Verteiler oder mehr?

Pro MIDI-Out gibt es ein eigenes Processing, dadurch wird das Gerät schnell und könnte eigentlich auch Filterungen durchführen. Eine LED zeigt an, ob MIDI-Daten empfangen werden. Das alles ist sicher nicht total neu, aber jeder braucht so etwas, wenn man mit Hardware Musik macht. Grooveboxen haben immer öfter keinen MIDI Thru, was die Verkabelung ungleich komplizierter macht und bestimmte Möglichkeiten sogar ausschließt, weshalb so ein Verteiler noch länger eine gr0ße Rolle spielen wird.

Hergestellt werden sie in Kanada und der Einführungspreis ist 39,95 Dollar. Man kann auch einen Stromadapter und sogar MIDI-Kabel mitbestellen, was jeweils 10 Dollar mehr kostet. Der reguläre Preis ist übrigens 49,95 Dollar. In USA und Kanada gibt es keine bzw. geringe Kosten für die Lieferung, für Deutschland jedoch werden Transportkosten fällig. Man beachte auch, dass Netzteile in den USA und Kanada anders ausgeführt sind als hierzulande, weshalb der Kauf ohne Adapter hier angeraten ist. Die Option MIDI-Kabel und Gerät gibt es leider nicht. Das Gerät ist nur direkt zu beziehen, es wird keine Geräte in „Läden“ geben.

Mehr Information dazu

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.