von Julian Schmauch | 4,3 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Leaker Gurman: Mac Pro mit M1 war fertig, Apple wartet auf M2 Extreme

Leaker Gurman: Mac Pro mit M1 war fertig, Apple wartet auf M2 Extreme  ·  Quelle: Apple

ANZEIGE

Der oft gut unterrichtete Bloomberg-Journalist Marc Gurman will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple bereits „vor Monaten“ eine Version des Mac Pro mit M1 bereit für den Launch hatte. Aber der Hersteller entschied sich in letzter Minute, den Mac Pro in der ersten Generation von Apple Silicon außen vor zu lassen. Und Gurman ist sich sicher, dass der Mac Pro Ende 2022 vorgestellt wird und Anfang 2023 in den Verkauf geht. Dann mit der ARM CPU M2 Extreme, einer doppelten M2 Ultra Variante!

ANZEIGE
ANZEIGE

M2 Extreme: Diese Über-CPU könnte im nächsten Mac Pro stecken

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apple stellte anlässlich der WWDC die zweite Generation ihres ARM-Prozessors vor: M2. Und da der Hersteller bei der Namensgebung geblieben ist, wird es im Herbst wohl auch Macs mit M2 Pro, M2 Max und M2 Ultra CPUs geben. Da es beim Umstieg von M1 zu M2 bei der gleichen Anzahl am CPU-Kernen blieb, kann man auch bei den schnelleren Versionen davon ausgehen, dass diese weiterhin mit zehn (M2 Pro und M2 Max), beziehungsweise zwanzig (M2 Ultra) Kernen kommen. Seit einigen Monaten halten sich die Gerüchte über eine noch mächtigere Version der nächsten ARM-Generation bei Apple: M2 Extreme.

Und diese Monster-CPU soll eine doppelte Ausführung von M2 Ultra sein, also mit vierzig CPU-Kernen! Auf der GPU-Seite läge eine Verdoppelung des jetzigen M1 Ultra bereits bei 128 Kernen. Da Apple hier beim M2 bereits im Vergleich zu M1 aufstockte, kann man am Ende von sogar noch mehr Kernen ausgehen. Was im ersten Moment für die Musikproduktion wenig relevant scheinen mag, verspricht spätestens dann, wenn Technologien wie GPU Audio auch Mac-kompatibel werden (für 2023 angekündigt) einen gigantischen Leistungssprung.

Was Design, Ausstattung und vor allem Preis des neuen Mac Pro betrifft, ist bisher wenig bekannt. Wir dürfen gespannt sein, ob Gurman, wie oft, richtig liegt mit seinen Vorhersagen!

Weitere Apple News: USB-C zieht ein, bald neue Macbook Pro mit 14-Zoll und 16-Zoll und M2

Leaker Gurman: Mac Pro mit M1 war fertig, Apple wartet auf M2 Extreme

Schicke Maus, unpraktische Aufladung

Von der Front der mobilen Endgeräte und Kopfhörer in der Apple-Welt ist zu hören, dass in den nächsten zwei Jahren ein Großteil der Neuvorstellungen mit USB-C-Anschluss kommen soll. So soll es beim iPhone spätestens bei der für 2023 zu erwartenden iPhone 15 Generation so weit sein. Auch bei der nächsten Genration der Airpods Pro, sogar der Magic Mouse und vielen der nächsten iPads soll statt dem Lightning-Anschluss USB-C verbaut sein.

Was fast als gesichert gilt, ist die Veröffentlichung der nächsten Generation der zwei größeren Macbook Pro. So soll es diesen Herbst bereits beim 14-Zoll Macbook Pro und beim 16-Zoll Macbook Pro Ausführungen mit der neuen M2 Generation geben. Hier bleibt abzuwarten, wie sich die Lieferengpässe bei Apples Zulieferern aus China weiterentwickeln, was den entgültigen Liefertermin der neuen Generation betrifft.

Infos über Apple, ARM CPUs und mehr

Videos über M2 Extreme

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Schicke Maus, unpraktische Aufladung: IDG
Leaker Gurman: Mac Pro mit M1 war fertig, Apple wartet auf M2 Extreme

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Leaker Gurman: Mac Pro mit M1 war fertig, Apple wartet auf M2 Extreme”

    Hein Doof sagt:
    1

    Wiso ist denn links neben dem Apple Teil eine Parmesanreibe abgebildet?

      Marc sagt:
      1

      Das liegt vermutlich daran, dass regelmäßig, wenn es um Apple geht, gern auch mal Käse geredet wird. Oder täusche ich mich in diesem Punkt?

        Benny Lava sagt:
        0

        Die Frage ist, ob es überhaupt noch mal eine Käsereibe von Apple geben wird.

        Gibt es überhaupt PCIe-Anbindung für den Apple-Chip?

    Tobi MM sagt:
    1

    Alles egal, wo ist das 15er-Air? Mein altes Touchbar-MBP stirbt, ich brauch Ersatz (und das doppelt so dicke 16er ist keiner)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.