von Julian Schmauch | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Leak: Patent mit unsichtbaren Apple Airpods aufgetaucht

Leak: Patent mit unsichtbaren Apple Airpods aufgetaucht  ·  Quelle: Stefan Cosma, Unsplash

ANZEIGE

Patently Apple hat eine Patentanmeldung der besonderen Art aufgetan. Denn dieses beschreibt womöglich eine zukünftige, unsichtbare Ausführung der Apple Airpods. Wie eine Halskette wird der „Wearable Device with Directional Audio“ umgehängt. Das könnte der „Communicator“ aus Star Trek in echt sein! Schon im Januar wurde auf der CES 2022 mit dem Noveto N-1 ein Bluetooth-Lautsprecher mit ähnlicher Technologie vorgestellt. 

ANZEIGE

Unsichtbare Airpods: Das steckt dahinter

Leak: Patent mit unsichtbaren Apple Airpods aufgetaucht

Die zwei unteren Bilder zeigen die unterschiedlichen Ausrichtungen des Arrays.

Ähnlich zum berühmten „Communicator“ im Star-Trek-Universum geschieht die Kommunikation im Device unsichtbar. Denn laut Patent sendet ein Array von Richtlautsprechern im Wearable den Schall so zu den Ohren, dass die Außenwelt nichts mitbekommt. Auch ein Mikrofon soll eingebaut sein. Außerdem soll das Device um den Hals hängen oder wie der „Communicator“ unscheinbar an der Kleidung befestigt sein. Weiter soll es möglich sein, das Wearable an umliegende Möbel oder ein Kissen zu befestigen und das Audiosignal von dort zu empfangen.

Außerdem sollen Sensoren im Device verbaut sein, die kontinuierlich für die Übertragung wichtige Parameter wie Kopf- und Körperposition messen. Auch für Fitnessaktivitäten wichtige Daten wie Puls oder Blutdruck könnten hier gemessen werden. Darüber hinaus ist nicht bekannt, wann und in welchem Produkt die neue Technologie auftauchen wird. Die größere Airpods-Ausführung Airpods Pro soll als nächste Neuerung im Earbuds-Bereich von Apple anstehen. Hier sollen ein neuer Case und zusätzliche Sensoren kommen. Was meint ihr, sind mit dieser Technologie Earbuds bald Geschichte?

Alle Infos über Apple Airpods

Videos über Richtlautsprecher und Airpods

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

ANZEIGE

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

2 Antworten zu “Leak: Patent mit unsichtbaren Apple Airpods aufgetaucht”

    Green Dino sagt:
    0

    Die Actionfigur da oben hat aber dolle Orangenhaut…

    Grüsse

    Wahlpfannkuchen sagt:
    0

    D.h. ich brauche dann nicht weiter drüber lächeln, dass gefühlt jeder Dritte mit seinen Zahnbürstenköpfen im Ohr vor mir herlatscht, sondern nun mit der elektronischen Fuss- quatsch, Halsfessel?
    Kann man diese dann hacken, unter anderem als Halsband der Versauten („talk dirty to me“)?
    Mal sehen. Vorstellen kann ich mir die Technik definitiv.
    Jedoch: Kabelbasiertes ist zwar ab und an wirklich lästig, braucht jedoch nicht geladen oder nach 2-3 Jahren entsorgt zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert