Koma Field Kit

Koma Field Kit  ·  Quelle: Koma

Koma Field Kit

 ·  Quelle: Koma / Kickstarter

Koma Field Kit Close Up 1

Eingänge  ·  Quelle: Koma / Kickstarter

Koma Field Kit Front Close Up 2

CV und LFO Sektion, rechts der Mixer  ·  Quelle: Koma / Kickstarter

Über den Start der Kickstarter-Aktion für das Koma Field Kit berichteten wir bereits. Nun hat es geklappt und zwar mit großem Erfolg.

Das Koma Elektronik Field Kit ist eine elektroakustische Workstation und vor allem Experimentierfreudige dürften ihren Spaß daran haben. Erste Freunde berichten von ihren bereits eingetroffenen Kits. In dem beiliegenden, liebevollen Booklet werden unzählige Beispiele mit Verkabelungsanleitung gezeigt, um selbst kreativ zu werden und die Technik zu verstehen.

Die Kickstarter-Aktion brachte knapp 300.000 Euro in die Kassen von Koma Elektronik, 20.000 Euro waren notwendig. Ganze 1254 Personen haben das Projekt unterstützt und haben damit zur Realisierung des Koma Field Kits beigetragen. Nun können auch andere ihr Field Kit erwerben – zwischen 179 und 229 Euro kostet das gute Stück und ist im Koma Elektronik Shop erhältlich.

Der Preis ergibt sich je nachdem, ob man die Bausatz-Variante oder das montierte Gerät wählt. Wer also mag, kann das Gerät als Übung selbst löten und bekommt alle nötigen Bauteile und Pläne.

Das Koma Field Kit kann Geräusche von mechanischen Teilen, die durch das Gerät selbst gesteuert werden, verarbeiten und zum Beispiel mit Kontaktmikrofonen versehen. Außerdem empfängt das Field Kit Radiosignale, mit denen schließlich expertimentiert werden kann.

Es gibt auch inzwischen eine ähnliche Initiative namens Dada Machines, die dasselbe über MIDI versucht. Jedoch besteht diese primär in der Steuerung von Motoren und Aktoren und weniger in einem Komplettpaket, das wie das Field Kit eher für den analogen Gebrauch konzipiert ist. Deshalb würden sich die Geräte sogar sehr gut ergänzen.

Koma wird auch auf der Superbooth in Berlin zugegen sein, dort kann man Fragen stellen und bestimmt auch das Field Kit in Aktion bewundern und begutachten.